Graz: Iraner sticht Sozialamts-Mitarbeiter nieder

Unzensuriert.at – 26.01.2013

Immer aggressiver verhalten sich Ausländer in Österreich, wenn es um ihre mutmaßlichen Sozialansprüche geht. Im Sozialamt der steirischen Landeshauptstadt Graz führte dies nun zu einer Messerattacke eines 21-jährigen Iraners, der unbedingt Mindestsicherung beziehen wollte. Als ihm der zuständige Mitarbeiter mitteilte, dass er nicht alle notwendigen Unterlagen dabei habe, stach er einfach mit einem Messer auf den städtischen Beamten ein. Das benützte Butterfly-Messer verfehlte nur knapp den linken Lungenflügel. Der schwer verletzte Mitarbeiter befindet sich im Krankenhaus. Nach der Tat griff ihn die alarmierte Polizei im Grazer Volksgarten den mutmaßlichen Täter auf und nahm ihn fest. Der verhaftete Iraner wird sich einer Anklage wegen versuchten Mordes stellen müssen.

viaIraner sticht Sozialamts-Mitarbeiter in Graz nieder | Unzensuriert.at.

~~~

Kaum gezielte Zuwanderung nach Österreich

~~~

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: