Fabriksbrand in Bangladesch – KIK und C&A

Liebe UnterstützerInnen!
C&A & KIK – Gerechtigkeit für die Opfer des Fabrikbrandes in Bangladesch!

Am 24. November 2012 starben 112 ArbeiterInnen bei einem Brand in der Tazreen-Fabrik, die unter anderem an KiK und C&A geliefert hat. Viele dieser ArbeiterInnen sprangen in den Tod, nachdem sie versucht hatten, aus dem neunstöckigen Gebäude zu fliehen. Andere, denen die Flucht unmöglich war, verbrannten lebendig.

Seit 2005 sind mehr als 700 Beschäftigte durch fehlende Sicherheitsstandards in Fabriken der Bekleidungsindustrie in Bangladesch umgekommen.

Der Verlust vieler Menschenleben hätte verhindert werden können, wären grundlegende Sicherheitsstandards eingehalten worden. Die Fenster der Tazreen-Fabrik waren vergittert und Notausgänge waren zumeist nicht vorhanden. Als der Brand ausbrach, versuchte das Management die ArbeiterInnen unter der Begründung eines Falschalarms, an der Flucht zu hindern.

Wir verlangen daher von C&A und KIK, Verantwortung zu übernehmen.

Hintergrundinformation finden Sie hier: http://www.cleanclothes.at/de/news/uber-100-tote-bei-brand-einer-textilfabrik-bangladesch/

Ihr Südwind Urgent Actions Team

1080 Wien, Laudongasse 40

Tel.: 01/4055515

http://www.suedwind-agentur.at/start.asp?ID=246006&b=241

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: