Andreas Clauss: Die wahren Ziele der Hochfinanz

Vortrag von Andreas Clauss – Novertis Stiftung (2010)

Die Bombe unter der Achselhöhle

Dr. Walter Mauch im Gespräch mit Jo Conrad

~~~~~~~~

mehr von Dr. Mauch:

Dr. Walter Mauch – Hygiene – Haushalts-Chemie – VORSICHT

~~~~~~~~

Gejagt und geschunden – 9 ter Teil

~~~~~~~~

Die „kranken“ Krankenkassen

Krankenkassen investieren in die Tabakindustrie

Große Kranken- und Lebensversicherer aus den USA, Kanada und Großbritannien investieren in großem Stil in Aktien der Tabakindustrie. Das geht aus einem Bericht des „New England Journal of Medicine“ hervor. Eine Studie zeige, dass die Versicherer Aktien im Wert von insgesamt 4,4 Milliarden US-Dollar (3,1 Milliarden Euro) besitzen.

Dabei halte allein der britische Versicherer Prudential Aktien im Wert von 1,4 Milliarden Dollar (rund 988 Millionen Euro). Davon wiederum seien 871 Millionen Dollar in Papiere der weltweiten Nummer zwei auf dem Tabakmarkt, der British American Tobacco (BAT) mit Sitz in London, investiert.

Der ebenfalls britische Versicherer Standard Life hat laut dem Bericht 949 Millionen Dollar in die Aktien von Tabakkonzernen investiert, davon 641 Millionen Dollar in BAT-Papiere. Beim kanadischen Versicherer Sun Life steckten 890 Millionen Dollar und beim US-Versicherer Prudential Financial 264 Millionen Dollar in Wertpapieren der Tabakindustrie.

Weiterlesen:  http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/krankenkassen/article/551735/krankenkassen-investieren-tabakindustrie.html

~~~~~~~~

ebenso wird es mit der Altersvorsorge gemacht:

Wie die Politik unsere Altersvorsorge vernichtet

~~~~~~~~

EU – Arbeitslosigkeit auf Rekordhoch

Eurozone:
Arbeitslosigkeit klettert auf Rekordhoch

Eurozone: Arbeitslosigkeit klettert auf Rekordhoch

Die Arbeitslosenrate in der Eurozone hat im November 2012 einen neuen Negativ-Rekord erreicht. Jugendarbeitslosigkeit in den Problemstaaten ist erschütternd.

Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone stieg auf 11,8 Prozent – um 0,1 Prozentpunkte gegenüber Oktober –, wie das EU-Statistikamt EUROSTAT mitteilte.
In der gesamten EU lag die Arbeitslosigkeit unverändert gegenüber Oktober bei 11,7 Prozent. Damit sind nach Schätzungen von Eurostat europaweit derzeit 26,061 Millionen Menschen ohne Job, davon 18,82 Millionen im Euroraum. Innerhalb eines Jahres ist die Arbeitslosigkeit in Europa damit drastisch gestiegen. Im November 2011 betrug die Rate noch 10,6 Prozent in der Eurozone und 10,0 Prozent in der EU.

Die höchsten Quoten verzeichneten im November Spanien (26,6 Prozent) und Griechenland (26,0 Prozent). Am niedrigsten war die Arbeitslosigkeit nach Österreich in Luxemburg (5,1 Prozent), Deutschland (5,4 Prozent) und den Niederlanden (5,6 Prozent).

Weiterlesen:
http://www.format.at/articles/1302/931/349827/eurozone-arbeitslosigkeit-rekordhoch

%d Bloggern gefällt das: