Chemie-Nobelpreis geht an Robert Lefkowitz und Brian Kobilka

The 2012 Nobel Prize in Chemistry: Announcement and press conference

Brian K. Kobilka: 2012 Nobel Prize Recipient in Chemistry Press Conference

  • Robert Lefkowitz (links) und Brian Kobilka entschlüsselten, wie Zellen Licht, Geschmack oder Licht wahrnehmen können.
    fotos: apa/epa/ho

    Robert Lefkowitz (links) und Brian Kobilka entschlüsselten, wie Zellen Licht, Geschmack oder Licht wahrnehmen können.

  • Diese Girlanden sind ein 3-D-Modell von Rhodopsin. Das ist eines unserer  Sehpigmente und gehört zu den G-Protein-gekoppelten Rezeptoren.
    illustration: s. jähnichen

    Diese Girlanden sind ein 3-D-Modell von Rhodopsin. Das ist eines unserer Sehpigmente und gehört zu den G-Protein-gekoppelten Rezeptoren.

Die US-Biochemiker Lefkowitz und Kobilka entschlüsselten die Funktion von G-Protein-gekoppelten Rezeptoren

Stockholm/Wien – Wie nehmen Zellen ihre Umwelt wahr, wie verarbeiten sie Reize wie Licht, Geschmack oder Geruch, und wie genau reagieren sie auf Wachstumsfaktoren und Hormone? Diese Fragen gehörten für die längste Zeit im 20. Jahrhundert zu den großen Rätseln der Wissenschaft vom Leben, zu der natürlich auch die Chemie gehört.

weiterelsen: http://derstandard.at/1348285594776/Chemie-Nobelpreis-2012-an-Robert-Lefkowitz-und-Brian-Kobilka

Physik-Nobelpreis geht an Serge Haroche und David Wineland

The 2012 Nobel Prize in Physics: Announcement and press conference

<p title=“Jäger von Schrödingers Katze: die Quantenphysiker David Wineland (links) und Serge Haroche (rechts), die Quantenzustände beobachteten, ohne sie zu zerstören.

    • Jäger von Schrödingers Katze: die Quantenphysiker David Wineland (links) und Serge Haroche (rechts), die Quantenzustände beobachteten, ohne sie zu zerstören.
      foto: ap/dapd/ed andrieski (l) und michel euler (r)

      Jäger von Schrödingers Katze: die Quantenphysiker David Wineland (links) und Serge Haroche (rechts), die Quantenzustände beobachteten, ohne sie zu zerstören.

    Dem Franzosen und dem US-Amerikaner gelang mit ihren Experimenten ein wesentlicher Schritt in Richtung Quantencomputer

    Es kommt auch bei den besten Forschern nur einmal im Leben vor, dass sie Anfang Oktober vom Nobelpreis-Komitee aus Stockholm angerufen werden. Der Franzose Serge Haroche war daher entsprechend überwältigt und musste sich sofort hinsetzen, als man ihm am Dienstag telefonisch mitteilte, was er wenig später bei der Live-Schaltung zur Nobelpreis-Pressekonferenz noch immer nicht ganz realisiert hatte: Haroche gewann gemeinsam mit dem US-Amerikaner David Wineland, beide Jahrgang 1944, den weltweit wichtigsten Wissenschaftspreis.

    weiterlesen:  http://derstandard.at/1348285457063/Physik-Nobelpreis-geht-an-Serge-Haroche-und-David-Wineland

Hochverrat durch Wolfgang Schäuble

Uploaded on Feb 18, 2012

Wolfgang Schäuble sagte Portugal Hilfen zu, wenn den deutschen Bürgern und Abgeordneten die Geldvernichtungsmaschine Griechenland schmackhaft gemacht wurde.

Anm.: Und die Milliardäre in Griechenland zahlen weiterhin keine Steuern!

Erfindungsreich: Ein Mechaniker aus Villarrica fährt ein Moped mit Wasser

%d Bloggern gefällt das: