„Nicht an, sondern wie Jesus glauben“

Danke Renate, das wenigstens mal ein neuer Gag 🙂

Es gibt sicherlich nicht viele, die WIE Jesus glauben, vor allem aber kann mans nicht nachprüfen – g

Aber bitte lesen Sie diesen Artikel – letztlich kommt es doch anders 🙂

Helmut O. Herzfeld Foto: Heike Armbruster

Helmut O. HerzfeldFoto: Heike Armbruster

S-Süd – Helmut O. Herzfeld hat zwei Berufe, die er mit Leidenschaft ausfüllt. Der Theologe, der 40 Jahre lang das Fach Religion unterrichtet hat, leitet seit 1975 das Dreigroschentheater in der Kolbstraße im Stuttgarter Süden. In einer szenischen Lesung über den historischen Jesus verbindet er seine beiden Berufe auf besondere Weise. Im Interview erzählt er, warum ihm das ein Anliegen ist.
Wie kommt ein ehemaliger Religionslehrer dazu, eine Lesung über den historischen Jesus „Den großen Bluff“ zu nennen?
Bluff ist sicher ein bisschen übertrieben, aber schließlich soll der Titel auch Publikum anziehen. Es gibt eine über 200-jährige historischkritische Forschung über Jesus, mit der ich mich als Theologe schon während meiner Dienstzeit am Wagenburg-Gymnasium beschäftigt habe. So enthält das Neue Testament viele Worte, die Jesus so nicht gesprochen hat. Als Pensionär hatte ich Zeit, da intensiver zu recherchieren.

weiterlesen:  http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nachgefragt-nicht-an-sondern-wie-jesus-glauben.18217c3d-f601-4469-81fe-ade255f49667.html

Diebstahl in Hauptkasse der Österreichischen Nationalbank

Danke Renate, du sagst: Es geht nur um Euro-Papierzettel – denn unser Gold lagert ja im Ausland.
Na dann, ist es ja eh kein Problem, die kann man ja nachdrucken 😉

50.000 Euro sind aus OeNB-Hauptkasse verschwunden.
Foto: Griffyndor / Wikimedia ( CC BY-SA 3.0)

Die skandalerprobte Österreichische Nationalbank (OeNB) unter Notenbankgouverneur Ewald Nowotny wird von einem Kriminalfall erschüttert. Aktuell geht es nach einem Bericht der Tageszeitung Der Standard um einen Diebstahl von immerhin 50.000 Euro, die aus der sogenannten Hauptkasse der OeNB im Sommer dieses Jahres entwendet worden sein sollen. Nun beschäftigen sich die OeNB selbst, die Polizei und sogar ein Hund mit den Sicherheitslücken in der Notenbank. Denn es ist nicht der erste Fall dieser Art der Kriminalität in der OeNB.

weiterlesen:  http://www.unzensuriert.at/content/0011033-Diebstahl-Hauptkasse-der-sterreichischen-Nationalbank

Santé Info Russie – Newsletter 40

News SIR 40 – Sprache Französisch

%d Bloggern gefällt das: