5. Monatstag – 1084321 – 194321054 5. Monatstag – die komplette Konzentrationsarbeit für diesen Tag – klick – Passwort: gpg Goldenen Regen für alle Menschen, die unter dem aktuellen Geld- und Finanzsystem leiden und auch jenen, die daurch geschädigt wurden! Achtung: Wer keine genaue Facharztdiagnose hat, möge es unterlassen, mit einem willkürlich vermuteten Zahlencode zu experimentieren! Hinterlasse einen Kommentar Permalink • Beitrag bearbeiten Veröffentlicht in Monatstag ~ day of the month News Europäischer Gerichtshof für MR (EGMR) / European Court of Human Rights (ECHR)

Wird Merkel als „Todeskanzlerin“ in die deutsche Geschichte eingehen?

DEMOCRACY GOING DARK: THE ELECTRONIC POLICE STATE NUREMBERG TRIAL NEEDED AGAIN

542 | Van Rompuy warnt vor Demokratisierung in der EU

Syncomm Managemententwicklung

Nun schnappt man vollends über:

Ein demokratisch gewählter EU-Präsident würde automatisch zu Enttäuschungen in der EU-Bevölkerung führen, begründet der derzeitige EU-Ratspräsident Van Rompuy seine Ablehnung einer Direktwahl. Kompromisse seien besser von nicht-gewählten Funktionären zu erzielen.

Um die Legitimität der EU-Institutionen zu festigen und der Unzufriedenheit der EU-Bürger entgegenzuwirken, gibt es Überlegungen, den Präsidenten der Kommission und den EU-Ratspräsidenten bei den Europawahlen im Mai 2014 direkt wählen zu lassen. Also genau die Positionen, die derzeit von José Manuel Barroso und Herman Van Rompuy ausgefüllt werden. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy lehnt dies jedoch ab.

Wenn einem direkt gewählten EU-Kommissionspräsidenten nach der Wahl die gleichen Machtbefugnisse gegeben würden, dann würde man schon „im Voraus eine Enttäuschung provozieren“, so Van Rompuy, der in Brüssel auf einer Konferenz über die Zukunft der Europäischen Union sprach. Dies wäre  kontraproduktiv, zitiert ihn die Webseite euractiv.com. Außerdem seien diese ganzen Bemühungen zum Scheitern verurteilt, bis nicht „der Kommission…

Ursprünglichen Post anzeigen 217 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: