Danke für die vielen Zustimmungen – vielen Dank!

Ich bedanke mich ganz herzlich für die immer wieder einlangenden gefällt mir Meldungen!

Soeben wurde ich mit

likes

belohnt – das macht Mut zum Weitermachen!

Liebe Grüße

AnNijaTbé

EU plant Wasserhahn-Verbot – niemand möge bei diesem Unsinn mitspielen!!!

Totalboykott solcher schwachsinnigen Unterwanderungstaktiken ist angesagt!!!

Ähnlich wie die Quecksilber-Vergiftungs-„Sparlampen“ müssen wir damit rechnen, dass diesen Wasserhähnen auch Gift beigemischt wird oder irgendwelche Frequenzgeber, welche uns kaputt machen würden. Sie geben noch immer nicht auf mit Wahnsinnsideen!

Die Hintergrundabsicht dabei ist außerdem langfristig, das Wasser zu privatisieren und an jedem Wasserhahn einen Zähler anzubringen.

Wasser ist Allgemeingut und erstes Lebensmittel – es darf niemals privatisiert werden!

Bitte bekannt machen, sodass keiner bei diesem infamem Spiel mitmacht!

AnNijaTbé unwirsch

~~~~~~~~~~~~~

25.11.2012

Nach dem Glühbirnenverbot plant die Lobby-gesteuerte Junta in Brüssel ein neues Diktat: EU will Wasser-Armaturen vom Markt nehmen. Demnach sollen künftig nur noch Wasserhähne und ähnliche Vorrichtungen zu kaufen sein, die zum Wassersparen beitragen.

Ähnlich wie die Glühbirne will die EU auch Wasser-Armaturen vom Markt verschwinden lassen, die nicht ihren Umweltschutzanforderungen genügen. Das sieht dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge eine so genannte „Blaupause“ des EU-Umweltschutz-Kommissars Janez Potocnik zum Schutz der europäischen Wasservorkommen vor.

Danach sollen künftig nur noch Wasserhähne und ähnliche Vorrichtungen zu kaufen sein, die zum Wassersparen beitragen. Das Papier nennt laut „Focus“ keinen Zeitpunkt für den Start der neuen Regelung. Es stellt klar, dass nicht an eine Pflicht gedacht ist, bereits installierte Armaturen auszutauschen. Konsumenten würden aber in der Zukunft nur noch effiziente Geräte im Handel finden.
Der Umweltexperte der FDP im Europäischen Parlament, Holger Krahmer, kritisierte die Pläne des Kommissars: „Es sieht so aus, als ob das ein ähnlicher Fall würde wie die Glühbirne. Die Öko-Design-Richtlinie gibt der EU-Kommission leider völlig freie Hand zu entscheiden, welchen Produkten sie sich widmen will.“

weiterlesen: http://www.mmnews.de/index.php/politik/11371-eu-plant-wasserhahn-verbot

~~~

EU: Wasser sei nicht gesund, wollen uns nun die EU-Irren verkaufen!

~~~

Faszination Wasser! – Das Gedächtnis und Wunder

~~~

Alert – Geldsystem: Parlamentarische Bürgerinitiative

w3000: Bitte leitet dieses Schreiben an alle Bekannten weiter und sammeln Sie persönlich die Unterschriften.

Die Menschen mögen mit ihrer eigenen Handschrift, sich in das Formular eintragen und unterschreiben, fertige Formulare kopieren gut aufbewahren – es ist ein rechtsgültiges Dokument, welches den Volkswillen ausdrückt – das Original eingeschrieben an Heini Staudinger senden oder persönlich übergeben!

Von elektronischer Zeichnung bei Avaaz halte ich nichts – das kommt einem Urnengang gleich :-), da könnten Sie ihre Unterschreift gleich auch im WC runterspülen!

~~~

In einer Welt, in der Täuschung und List realitätsgerecht sind, hat es der Wahnsinn nicht schwer, sich mit geistiger Gesundheit zu maskieren.  ARNO GRUEN

http://www.w4tler.at/geaneu/2904/fma-vs-gea/parlamentarische-buergerinitiative-bitte-unterschreiben

Heini Staudinger Erstunterzeichner

Heini Staudinger, Erstunterzeichner. Ziel ist eine Novelle des Bankwesengesetzes, damit Bürgerbeteiligungsmodelle legal werden | Foto: (c) KURIER.at

BITTE UNTERSCHREIBEN

Parlamentarische Bürgerinitiative
betreffend allgemeine Freiheit der direkten Kreditgewährung

http://www.gea.at/buergerinitiative.pdf

Bitte unterschreiben Sie dieses Gesuch an den Nationalrat.

Wir fordern vom Nationalrat gesetzliche Regelungen, die unsere bürgerliche Freiheit gewährleisten, unser Geld ohne Bankenzwang im direkten Wege für Unternehmen und Initiativen unseres Vertrauens zur Verfügung stellen zu können.

Es geht sehr einfach:

Schritt 1:
Bitte laden Sie das PDF mit dem Text der Petition und der Unterschriftenliste herunter und drucken Sie es aus (PDF, 2 Seiten): Download

Schritt 2:
Lesen Sie bitte den Text. Wenn Sie österreichischer Staatsbürger, wahlberechtigt und mit dem Inhalt einverstanden sind, tragen Sie bitte auf der Liste Ihren Namen, Ihre Anschriftt, Ihr Geburtsdatum, das Datum der Unterschrift und Ihre Unterschrift ein. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus, sonst ist Ihre Unterschrift ungültig.

Schritt 3:
Fragen Sie eventuell FreundInnen und Bekannte, ob sie die Parlamentarische Bürgerinitiative betreffend die „Allgemeine Freiheit der Kreditgewährung“ ebenfalls unterschreiben möchten. Bitte helfen Sie uns, soviele Unterschriften wie möglich zu sammeln.

Schritt 4:
Senden Sie die ausgefüllten Listen bitte per Post an:

Heini Staudinger
Niederschremserstraße 4 b
3943 Schrems

Wir streben an, die “Parlamentarische Bürgerinitiative” Ende November 2012 einzubringen. Danach kann sie auf http://www.parlament.gv.at unterstützt werden.

Herzlichen Dank!
Ihr

Heini Staudinger Signatur
Heini Staudinger

%d Bloggern gefällt das: