„Friedlich in die Katastrophe“ – Dokumentation – bitte an alle weiterleiten!!!

Premiere des Dokumentarfilms von Dr. Holger Strohm :»Friedlich in die Katastrophe«

http://www.chemtrail.de/

Wenn Kino, dann wäre das eine Empfehlung !

Dr.Holger Strohm wel­cher sich schon vor Jah­ren auch zu Chem­trails öffent­lich äußerte (siehe Wiki­pe­dia) behan­delt in sei­nem Film:»Friedlich in die Kata­stro­phe« nun auch die HAARP-Thematik in Ver­bin­dung mit Erd­be­ben­er­zeu­gung und ato­ma­ren Gefahren.

Besucht alle die­sen Film. (Trai­ler) Er hat eine her­aus­ra­gende stra­te­gi­sche Bedeu­tung auch in Hin­sicht auf ato­mare Bedro­hun­gen und Ver­seu­chun­gen, wel­che durch elek­tro­ma­gne­ti­sche Skalar­waf­fen her­vor­ge­ru­fen wer­den kön­nen. siehe:

Die wahre Ursa­che der Kata­stro­phe von Tschernobyl

Werner Altnickel sagte mir noch, daß die Filmemacher juristisch gezwungen werden sollten, die vakante

Stelle, wo ein japanischer Minister zu Benjamin Fulford sagte, daß Japan mit einer Erdbebenwaffe bedroht und gezwungen wurde, rein amerikanische Schulden(!) in vielen Milliarden Höhe zu bezahlen !  Als die Japaner nicht zahlten, ereignete sich daraufhin Fukushima …… vom Sabotage-Geheimdienst durchgeführt. Die Reaktoren waren aus USA geliefert und gewartet !

Sie schalteten per Programm die Kühlmotoren ab, gaukelten normale Temperaturen in der Anzeige vor und verursachten

noch zusätzlich den Tsunami mittels Atombombe im Meer !  Daß es auch ganz sicher klappt mit dem Untergang !

Mann sollte wissen, daß zu solchen Aktionen nur wahre Teufel in Menschengestalt fähig sind !

Infos dazu in der Presse – natürlich Fehlanzeige ! Obwohl es ein japanischer EX-MINISTER SAGTE !!!

Link zu den aktu­el­len Kino-Terminen unter:
http://friedlich-in-die-katastrophe.de/termine/

Sorry für die späte Info –
Aktueller Termin in München wäre heute am Mittwoch, den 17.10.2012 um 18Uhr 15 –

München 17.10.2012 Monopol 18:15 www.monopol-kino.de

http://friedlich-in-die-katastrophe.de/termine/

Filmvorführung und Gespräch mit Holger Strohm (Autor)

In den 1970ern erschien unter dem Titel „Friedlich in die Katastrophe“ ein Buch von Holger Strohm, das zur „Bibel der Anti-Atomkraft-Bewegung“ (Der Stern) wurde. Das 1360-Seiten-Werk erlebte seitdem etliche Nach- und Neuauflagen. Nun – 40 Jahre später – hat sich der Autor mit einem jungen Filmteam zusammengetan, um seine kritische Auseinandersetzung mit der Atomkraft auf die Leinwand zu bringen.

Ähnlich wie das Buch setzt sich der Film kenntnisreich mit den zahlreichen Folgen der Atomspaltung auseinander. Thematisiert werden Umwelt- und Gesundheitsschäden, Atommüll, Alternative Energien, Atompolitik, Reaktorsicherheit, die Folgen eines Unfalls und der Widerstand der Bevölkerung. Führende Experten der Politik, der Wissenschaft und der Bürgerinitiativen gewähren dabei Einblicke in Bereiche, die all zu gerne übersehen werden.

D 2012, 120 min, Dokumentarfilm
Regie:
Marcin El
Produzent: Holger Strohm
Sprecher: Eva Mattes und Gunter Schoß
Mit: Robert Jungk, Michael Müller, Sebastian Pflugbeil, Hanna Poddig, Hermann Scheer, Holger Strohm u.v.a.

http://www.monopol-kino.de/index.php?knr=247&show=week&week=0&from=home&firstday=akt&date=&target=detail&idf=14744

Arena Filmtheater BetriebsGmbH
Hans-Sachs-Str. 7
D – 80469 München

Telefon: 089 – 97 89 43 92
Telefax: 089 – 97 89 43 93
Web: www.monopol-kino.de
E-Mail: info@monopol-kino.de

http://www.friedlich-in-die-katastrophe.de/

http://maps.google.de/maps?hl=de&tab=wl

Wenn Kino, dann wäre das eine Empfehlung !

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: