Stuttgart 21 – die Geschichte

letzte Ereignisse – klick

Stuttgart 21 – eine Chronik – Eine Dokumentation von Harald Kirchner und Bernd Schlecker

Eisenbahnromantik: Stuttgart 21

Stuttgart 21 vor der Volksabstimmung – Bratzler

Volksentscheid S21 – einige Meinungen

Volksabstimmung Stuttgart 21: Des einen Freud, des andern Leid

 

Das Wort am Sonntag von Olaf Thomas Opelt – OTO 14.10.2012

Hallo Deutsche, Leser und Nichtleser,

nun ist es soweit – haben sich doch so viele Deutsche um nichts weiter gekümmert als darum, daß sie doch keine juristische Person wären, sondern eine natürliche.

Was ist eine natürliche Person?

Heißt Person auf deutsch nicht Mensch?

Ist dieser nicht von Grund auf natürlich?

Oder laufen wohl doch schon die Nachfolger von Urfins Holzsoldaten gentechnisch erstellte präimplantierte mit Silikonchips ausgestattete Gestalten auf der Welt herum?

Jedenfalls wurde in dieser Woche eine juristische Person mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Die Europäische Union, die von mir immer wieder völkerrechtswidrig genannte Vereinigung (siehe Menschenrechtspakte Artikel 1 im Zusammenhang mit Artikel 53 WVRK) hat nun den Friedens-Nobelpreis erhalten.

Die europäischen Bürger (Bürger = Staatsangehöriger) sind nun alle einzeln geehrt.

Sie stehen in einer Reihe mit den Völkermördern wie Menachem Begin und dem Blutigen Henry, also dem Kissinger. Auch der Klimawandellügner Al Gore gehört in den erlesenen Kreis dieser Friedensnobelpreisträger. Und dann noch der mächtige Präsident Hussein, der „Yes we can“.

Der es nicht von statten brachte die USA von Folterknechten zu befreien, den überaus mächtigen CIA zu zügeln (der nach wie vor auch von den Deutschen geschützt den Mohnanbau (Heroin) in Afghanistan beherrscht). Inzwischen hat dieser mächtige Präsident es aber gelernt seine Aufgabe erfolgreich abzuarbeiten. Es wurde in der letzten Zeit die Türkei zur Speerspitze im Nahen Osten aufgebaut. Wer nicht nur einseitig die Nachrichten verfolgt erkennt, daß man die Türkei gebraucht um den Nahen Osten aufzumischen.

Die Provokationen aus Syrien heraus gegen die Türkei (Artilleriebeschuß) ist doch nichts anderes als der Beschuß Israels aus dem Gazastreifen. Nicht die syrischen Regierungstruppen, sondern paramilitärische Einheiten, auch Rebellen genannt, sind da wohl doch an der Arbeit gewesen um einen Zwischenfall zu provozieren, der dann endlich ein äußeres Eingreifen in Syrien rechtfertigen würde. Macht sich der Erdogan nicht zu einem neuen „Hitler“, vermeint er die Großmacht des Osmanischen Reiches im Nahen Osten wieder übernehmen zu können?

Was mit Hitler geschehen ist, ist doch noch allzeit bekannt – er durfte mit Hilfe der Zionisten Europa in den Abgrund bringen; nach erfolgreicher Vernichtung von zig Millionen Menschen – und dies ist keine Offensichtlichkeit sondern die Wahrheit – durfte er nach einer Restzerstörung Deutschlands mit einem Feuerwerk der exklusiven Klasse, das man auch Feuersturm nennt, untergehen.

Erdogan sollte sich doch in der nicht allzufernen Geschichte, aber auch in der nahen, mal kundig machen.

Was geschah mit Saddam, Gaddafi und Mubarak? Ist das nicht alles ein einziges Schauspiel, dieselben Strippen, nur die Puppen getauscht? Vermeint Erdogan mit diesen heroischen Taten endlich in die EU zu kommen um dort mit der stärksten Armee (die zweitstärkste der NATO) auftrumpfen zu können? Da ist er wohl falsch gestrickt. Denn Israel spielt zumindest schon Fußball in Europa. Da ist es nur gut, daß ich zwar Europäer bin, aber kein europäischer Staatsbürger.

Es bleibt mir also erspart mich in die Reihen der Göttlichen zu stellen, der göttlichen Diener des Gottes Mammon.

Letztendlich aber auch ein bißchen schade, denn so entgeht mir mein Anteil vom Preisgeld, immerhin 0,2 EuroCent – da kommt mir schon ein wenig Neid auf die Anderen in der Brust empor. Gegen solche wie dem Merkela, ist die wirklich mächtiger wie die Ashton, wie den Barroso und der ganzen anderen Brut. Auch einen Westerwelle kann man da doch beneiden, ist er doch als Außenminister der Parteiendiktatur Chef des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen gewesen. Auch nach Saudi Arabien ist er gereist, ohne die geringste Angst, obwohl dort Homosexualität noch mit der Todesstrafe geahndet wird, in ein Land, wo öffentlich gesteinigt oder anders hingerichtet wird und Bundespolizisten zu diesen Hinrichtungen eingeladen werden und diese Einladungen auch annehmen. Kein Wort der Kritik von Westerwelle deswegen, im Gegenteil, die Bundespolizei baut mit EADS Hochsicherheitszäune an den Grenzen Saudi Arabiens. Ist da noch Erfahrung von Ulbricht dabei?

Aber auch in der Türkei war er jetzt erst. Da hat man ja nun die syrische Passagiermaschine auf den Boden der Tatsachen geholt. Die Nachrichten überschlagen sich. In verschiedenen Sendern werden mehrmals am Tag die Gründe gewechselt. Einmal wurde Munition geschmuggelt, ein anderes Mal Teile für Radaranlagen und anderes mehr. Und alles aus Putins Rußland, Welch ein Verbrechen!

Halt jetzt bekomme ich Gehirnkrämpfe – welche Massen kann man in Frachträumen von Passagiermaschinen transportieren – da geht es doch einfacher unmittelbar über die Grenze aus der Türkei nach Syrien. Und diese Waffen, die da fließen sind bestimmt nicht für die Regierungstruppen gedacht.

Eine große Freundin der Türkei ist auch die Claudi, so wird sie von ihren engsten Mitarbeitern genannt, die schimärenhafte Derwischin Roth.

Heute saß sie erst auf dem „Blauen Sofa“ des 1.Bayerischen Rundfunksprogramms. Da saß sie nun und plauderte, u. a. erzählte sie, daß sie doch lieb sein will. Da frage ich mich was bei dieser Frau lieb ist? Man könnte vermuten, daß die Liebe größer als die von Mielke, die er am Ende seiner Laufbahn beteuerte, ist. Denn sagte sie nicht :

“Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

Und eine andere Grüne (Sieglinde Fries) : “Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”

Ist die Aufgabe von Roth und Co. also nur noch die Auslöschung Deutschlands und seiner Menschen? Wird diese Aufgabe von den deutschen selbst tatkräftig unterstützt, in dem man solche Leute mit grundgesetzwidrigen Wahlen (so sagt es zumindest das Bundesverfassungsgericht) in ihre Stellungen hievt?

Da kann ich doch letztendlich das Deutsche Volk immer wieder nur aufrufen

Gut zu denken, gut zu reden und gut zu handeln

um sich aus den Wirren des Untergangs zu befreien.

Olaf Thomas Opel

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

Finanzamt Rosenheim verklagt!

Hallo Menschen,

die Adresse habe ich heute gesendet bekommen. Da sage noch einmal Jemand etwas gegen Jo Conrad.

Solange sein Leben seine Privatsache ist, ist es dies auch und keinen geht dieses etwas an.

Und auch Alexander Schröpfer ist absolut hörenswert und zur Kenntnisnahme unbedingt empfehlbar.

Mfg

 OTO

Alexander Schröpfer hat das Finanzamt Rosenheim wegen ungültiger Steuergesetze (AO, UStG, EStG) verklagt und unterhält sich mit Jo Conrad über die Gründe und die Rechtslage in der Bundesrepublik Deutschland.

Alexander Schröpfer hat das Finanzamt Rosenheim wegen ungültiger Steuergesetze verklagt

http://www.politaia.org/politik/deutschland/alexander-schropfer-und-das-finanzamt-rosenheim/

1. Die Verfassung von 1871 ist nur eine Vereinssatzung. Es läuft nämlich seit 1806 alles nur unter Vereinsrecht, reines Privatrecht was als öffentliches Recht oder Privatrecht bezeichnet wird. Das Öffentliche Recht dient nur zur Abschottung gegenüber den Bürgern, damit die Vereinsverwaltung ungehindert ihr Werk tun kann.

2. GG Art.146 steht im Widerspruch zun GG Art. 20/4. Wer die Druchführung von Art. 146 will, dem ist Widerstand zu leisten.

3. Das GG ist bis auf Art. 25 wertlos fuer uns Deutsche, es knebelt uns nur mit der Rute Art. 133 Verwaltung BRD, die wiederum nur ein Bundesstaat Art. 25 von wem denn?? ist.

4. Das Finanzamt verwaltet nur Steuern und Abgaben Art. 108, wo ist denn die sachliche Zuständigkeit für das Erheben von Steuern? in der Schweizer Bundesverfassung ist das geregelt, nicht in der BRD nicht in Österreich, wo denn noch nicht?

5. Die Bibel des FA ist die AO, nach der muß man vorgehen. In §16 wird auf das Finanzverfassungsgesetz verwiesen, dort steht nur etwas von örtlicher Zuständigkeit, der §16 definiert aber die sachliche Zuständigkeit einer Behörde? oder ist das FA keine Behörde sondern nur ein Verein? Ein Gesetz hat drei wesentliche Merkmale sachliche Zuständigkeit, örtliche Zuständigkeit, hierzu gehört auch der Gültigkeitsbereich und Inkrafttreten. Bei der AO fehlen gleich zwei der Merkmale, hier handelt es sich nicht um ein Gesetz sondern um ein Weisungspapier und in der Nazi-Diktatur BRD handelt man danach.

6. Es gibt aus der BRD nur einen Ausweg, nieder mit der EU, sie ist das teuflische Produkt von gestörten Nazis, die die Weltbeherrschen wollen.

Ein Seher hat einmal gesagt, Gut und Böse gehen beide von Deutschem Boden aus, nur Deutsche könne dieses Pack stoppen.

7. Das FA kann nach BGB nur vor einem ordentlichen Gericht verklagt werden, wo ist den ein solches in der bRD? Nach GVG §15 sind Gerichte Staatsgerichte, aber nicht in der BRD.

Alles in allem ist die BRD die Fortführung des Versailler Vertrages mit der Komponente, daß die Nazis das System West durch das System Ost umprogrammiert haben. Die beiden Strömungen innerhalb der Verschwörung, die primär gegen das Deutsche Volk und gegen deren Religion gerichtet ist. Wer genau hinschaut, das Deutsche Volk war von 500 – 1500 das produktivste in ganz Europa, damals ware noch alle katholisch. Nach 1500 beginnt ein systematischer Haß gegen dieses Volk, der bis heute anhält und der nichts als Kriege gebracht hat.

Die strategie war es immer die Deutschen in die Defensive zu drängen, dann sind sie besonders Kreativ und man kann dann das ernten was man zur weiteren Verskalvung der Menschen benötigt. Sämtliche Erfindungen zum Ziel großer Bruder wurden in D erfunden.

Hier in England beginnt jetzt das bezahlen mit dem RFID-Chip, es ist nur wenige Wochen her daß die Einführung der ersten Kreditkarten mit RFID ausgeliefert wurden.

Es wird so kommen wie die Seher es vorhergesagt haben, die Deutschen wachen erst kurz vor ´der Kathastrophe auf.

Noch ein Bonbon zum Abschluß, ZDF Politbarometer vom Freitag zur Bundestagswahl, Eine Wahl am Sonntag wäre nicht rechtens, da das geltende Wahlrecht ungültig ist, … jenseits dieser Kleinigkeit…

Hier knallt es ganz schön in der Birne von Theo Koll, ein Gesetz das ungültig ist, kann kein geltendes Recht sein.Bei einem ungültigen Wahlrecht gibt es auch keinen gültigen Bundestag. Ein ungültiger Bundestag kann keine gültigen Gesetze erlassen. Die Bundesregierung ist keine Regierung, sondern nur kommissarisch tätig, wer hat die denn legitimiert?

Gehen wir auch mal beim Wahlrecht zurück zu den Anfängen, Art. 38, dann finden wir noch einen Satz im GG, daß nur die Länder, in denen das GG nur teilweise gültig ist, Abgeordnete entsenden können. Das Saarland hat aber in seinem Verwaltungsgebiet, das GG für voll umfänglich gültig erklärt, somit darf das Saarland gar keine Abgeordneten in den Bundestag entsenden.

Aha, selbst wenn das Wahlrecht gültig wäre, hätte es niemals einen GG-konformen Bundestag gegeben.

Thilo Sarazin läßt grüßen, wir stehen doch tatsächlich im Jahr 1947 mit der Juristerei, die da oben wissen das die da unten glauben was die da oben sie wissen lassen wollen.

Wie schumacher sagte die BRD ist eine OMF nur hat er uns nicht gesagt von wem.

Natürlich von Rothschild, alles wird an seinem Stammsitz Frankfurt ausgeheckt.

%d Bloggern gefällt das: