Fett macht schnell und schlau

Danke Frau Cilly, das ist ein sehr wertvoller Bericht, denn fast jeder glaubt ja, dass er auf Fette verzichten muss, um nicht dick zu werden, das Gegenteil ist der Fall, jeder Mensch braucht sie!

Ich habe immer das Schlagwort im Kopf „gutes Fett ersetzt shlechtes Fett“.

So parodox es klingt, wenn man keine guten Fette zu sich nimmt, kann man auch nicht abnehmen.

Durch diesen wissenschaftlichen Bericht erfahren wir sogar, dass wir durch Fette auch gescheit werden 🙂

DANKE!

AnNijaTbé am 11.10.2012

~

Fettschlau statt fettarm

Dr. Wolfgang Feil  28. September 2012
20   Allgemein

Fett war lange verrufen als der Dickmacher der Nation. In der Forschungsgruppe sehen wir Fett heute jedoch anders. Denn: Fette können in unserem Körper Entzündungsreaktionen abschwächen, sie stärken unser Immunsystem, schützen unsere Organe und machen uns nebenbei noch schnell und schlau. Ohne die richtigen Fette können wir also nicht überleben. Worauf kommt es in einer fettschlauen Ernährung an? Auf welche Fette sollten Sie achten?

Fett macht schnell und schlau

Dass Fett schnell und schlau macht hört sich zugegebenermaßen zunächst einmal verwunderlich an, wurde bislang doch empfohlen sich möglichst fettarm zu ernähren. Wie kommen wir zu dieser Aussage? Wie kann Fett schneller machen? Wie schon im Beitrag „Kohlenhydratarme Ernährung macht schnell“ erwähnt, wird der Fettstoffwechsel durch eine fettschlaue Ernährung erhöht. Dieser Fettstoffwechsel wiederum schützt im Wettkampf unsere Glykogenspeicher. Dadurch können wir höheren Belastungen standhalten und dabei immer noch Fett verbrennen. Gleichzeitig können wir uns besser vom Training erholen und so härter trainieren, wenn wir auf die richtigen Fettsäuren achten.
Wie aber ist das mit dem IQ? Warum macht Fett zudem auch schlau? Erklären können wir das folgendermaßen: Das Gehirn besteht aus vielen Nervenmembranen, die neben Phosholipiden auch viele Fettsäuren enthalten. Wird das Gehirn nun mit den richtigen Fettsäuren ernährt, funktionieren die Vernetzungen im Gehirn besser und erhöhen so den IQ-Wert.

Interessant: Die größte Gehirnbildungsphase eines Menschen ist im letzten Schwangerschaftstrimester sowie in den ersten 3 Lebensmonaten. Wird das Kind in dieser Zeit besonders gut mit Omega-3 Fettsäuren versorgt, erhöht sich der IQ-Wert des Kindes nachweislich. Da das Gehirn allerdings bis ins hohe Alter aus 60% Fett besteht, sollte das Gehirn immerfort mit den richtigen Fetten versorgt werden.

Jedes Fett ist wichtig – entscheidend ist die Qualität und die Balance

weiterlesen – sehr aufklärender Bericht!

~

Erfahren Sie, was die wahren Krankmacher sind:

http://giftfrei.wordpress.com/2011/11/22/kunstliche-fette-transfette-krankmacher/

http://giftfrei.wordpress.com/2012/01/13/analogkase-kunstfleisch/

~

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. AnNijaTbé’s Gesundheits-Schule « Wissenschaft3000 ~ science3000

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: