NASA-Sonden zeichnen elektromagnetischen „Gesang der Erde“ auf

Dienstag, 2. Oktober 2012


Die Zwillingssondern der NASA-Mission „Radiation Belt Storm Probes“.
| Copyright: NASA

Iowa City (USA) – Die Zwillingssonden der aktuellen NASA-Mission „Radiation Belt Storm Probes“ (RBSP) hat wundersame Klänge aus dem All zur Erde gefunkt. Dabei handelt es sich jedoch weder um eine moderne Komposition noch um Walgesänge, sondern um den sogenannten „Chor“ des Planeten Erde selbst.
Bei diesem Chorklängen (engl. Chrous) handelt es sich jedoch nicht um ein akustisch hörbares sondern um ein elektromagnetisches Phänomen, dass von Plasmawellen im Van-Allen-Strahlungsgürtel der Erde erzeugt wird.HIER finden Sie eine Hörprobe des elektromagnetischen Erd-Chores

Schon seit Jahren kann das diesem „Gesang“ mit Radioempfängern auf der Erde sozusagen aus der Ferne gelauscht werden. Die beiden RBSP-Sonden befinden sich hingegen mitten in der Ursprungsregion der Klänge. Die neuen Aufzeichnungen sind also auch die deutlichsten dieses „Chorus“, die bislang aufgezeichnet werden konnten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Die Zerstörung des Himmels durch ” Chemtrails “

.

2013 – sich häufende Wetterphänomene – 2004 glaubte man bereits an Manipulation – Eistsunamis!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Grabovoi-Arbeit – Newsletter Oktober 2012 und davor – Französisch

News SIR 37-pdf

~

http://www.lequadrant.com/ame-agit_magie.html

~

http://www.sante-info-russie.com/

~

News SIR 36

News SIR 35

News SIR 34

News SIR 33

News SIR 32

News SIR 31

News SIR 30

%d Bloggern gefällt das: