Einlagensicherungsfonds der Banken und Versicherungen – Sommers Sonntag 3

Berührungslose Temperatur- und Interferenzmessung

mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror

Nützliches Gerät: Berührungslose Temperaturmessung & Interferenz

Heute Nacht ist hier wieder viel los, man weiss nie was passiert, deshalb sei folgendes rasch skizziert. Ich habe etwas herausgefunden, was manchen Opfern vielleicht helfen könnte. Auf der Suche nach einer billigeren Ersatzlösung für eine teuere Wärmebildkamera – die Hervorragendes leistet [www.findefux.de] , aber so teuer ist, dass sich unsere Interessengemeinschaft kein gemeinsames Gerät beschaffen konnte -, habe ich im Elektrohandel das günstigste Gerät zur berührungslosen Temperaturmessung gekauft; kostet unter 40 Euro. Bekanntlich erzeugen Mikrowellenstrahlen u.a. Wärme.

Natürlich ist das Gerät keine wirkliche Alternative zur Wärmebildkamera, die Bilder und Möglichkeiten liefert, die zur Beweissicherung und teilweise sogar zur Abschreckung von Angriffen dienen. Dennoch ergeben sich auch damit hilfreiche Möglichkeiten. Ich habe also im Opferhaus in 90562 Kalchreuth verschiedene Messungen durchgeführt und dabei ist mir etwas aufgefallen, was sehr interessant ist: Und zwar verschwindet der im Raum abgestrahlte rote (harmlose) Laserstrahl des Geräts manchmal für Sekundenbruchteile oder sogar mehrere Sekunden an der Wand, wo er auftrifft. Die einzige Erklärung, die mir bislang dazu eingefallen ist, lautet folgendermassen: Der ausgesandte Laserstrahl und die von aussen eingestrahlte Mikrowellenstrahlung sind beide elektromagnetische Wellen und überlagern sich so (Interferenz), dass der Laserstrahl vom Mikrowellenstrahl zeitweise „verschluckt“ wird bzw. sie sich kurze Zeit gegenseitig auslöschen.

Physikprofessor L. Susskind (Stanford University): „Interferenz – Ein Wellenphänomen, bei dem Wellen aus zwei verschiedenen Quellen sich an bestimmten Orten gegenseitig auslöschen oder verstärken“ (2010, S. 521, im Fachbuch: Der Krieg um das Schwarze Loch.)
Im Physikunterricht wird dies meist an Wasserwellen demonstriert, das gleiche Prinzip gilt auch für elektromagnetische Wellen [www.gutefrage.net] !

Wenn meine Erklärung zutrifft, dann bedeutet das im Klartext, dass dort, wo das Laserlicht „verschwunden“ ist, eine andere elektromagnetische Welle aus einer weiteren Strahlungsquelle vorhanden ist bzw. war. Wenn sonst keine vergleichbare Strahlungsquelle im Raum ist, dann ist diese elektromagnetische Welle von der Form, die durch Wände geht: vor allem Mikrowellen, Röntgen- oder Gammastrahlung. Ein Opfer könnte damit also evtl. erkennen, aus welcher Richtung, wie lange usw. eine Bestrahlung stattfindet.

Soviel erst mal. Vielleicht funktioniert das auch bei billigen Laserpointern.

www.diagnose-funk.org

Aktuelle Infos immer auf: [blog.diagnose-funk.org]

Zu Diagnose-Funk:

Die Umwelt- und Verbraucherorganisation Diagnose-Funk ist eine internationale, interdisziplinäre und überparteiliche Umwelt- und Verbraucherorganisation, die sich für den Schutz vor elektromagnetischen Feldern und Strahlung einsetzt. Das Ziel von Diagnose-Funk ist es, über die gesundheits- und umweltschädigenden Wirkungen elektromagnetischer Felder verschiedenster Quellen unabhängig von Industrie und Politik aufzuklären, dadurch Verhaltensweisen von Verbrauchern und Politik zu ändern und Lösungen für zukunftsfähige und umweltverträgliche Technologien durchzusetzen.

Die regelmäßigen, kostenlosen Newsletter bieten interessante aktuelle Informationen aus Deutschland, Österreich und sind sehr zu empfehlen. Ebenfalls ist die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzinitiative eV. und deren Fachärzten seit über 10 Jahren mit Erfahrungen aus dem Mobilfunk und den vielen aktiven Ärzten sehr vorteilhaft.(www.kompetenzinitiative.net), Bsp. aus den 90iger Jahren: Freiburger Appell, Bamberger Appell und aufgeführte Gesundheitsschäden durch Mobilfunk, HF- NF Technik usw.)
L. S., 24.07.2012

Wärmebildkamera zur Aufdeckung von Mikrowellen-Verbrechen 

Dass Wärmebildkameras, auch Infrarotkameras genannt, aufgrund physikalischer Gesetzmässigkeiten vermutlich zur Aufklärung und Beweissicherung von Verbrechen mit Mikrowellen-Waffen beitragen könnten, war mir schon lange klar, siehe [www.findefux.de] .
Die Geräte waren allerdings so teuer, dass sie sich kein Opfer leisten konnte. Das Ausleihen von Wärmebildkameras wurde durch das kriminellen Netzwerk stets verhindert. Doch mittlerweile gibt es Geräte, die nicht ganz so teuer und durchaus für unsere Zwecke geeignet sind. Seit einem Monat arbeite ich mit einer Wärmebildkamera und kann sagen, dass meine Erwartungen weit übertroffen wurden. Auf vielfache Weise und auf mehreren Beweisebenen ergeben sich gut brauchbare und teilweise beeindruckende Hinweise und Beweise, die man deutlich sehen und zusätzlich mit der beiliegenden Software vielfältig auswerten kann! Mit ein paar Innovationen, die ich versucht habe, ergeben sich weitere Beweismöglichkeiten. Alles lässt sich beweiskräftig speichern.


Mitglieder unserer Interessengemeinschaft können im persönliche Gespräch mehr dazu erfahren und sehen.- aus Sicherheitsgründen nicht am Telefon, nicht per Email oder Briefpost.

http://www.findefux.de/forum/read.php?84,11694,11694#msg-11694

~~~~~~~

Hilfsmaßnahmen zur Abschirmung ungewollter Einflüsse

~~~~~~~

Syrien: Washingtons jüngstes Kriegsverbrechen

krisenfrei

Paul Craig Roberts

Man fragt sich, was die Syrer denken, während „Rebellen,“ die schwören, „Syrien befreien“ zu wollen, das Land in den gleichen zerstörerischen Prozess hineinziehen wie die „Rebellen“ in Libyen. Libyen, unter Gaddafi ein gut geführtes Land, dessen Erdöleinkommen mit dem libyschen Volk geteilt wurde, anstatt von einer Prinzenklasse wie in Saudiarabien monopolisiert zu werden, hat jetzt keine Regierung, sondern chaotische Verhältnisse mit einander bekämpfenden Fraktionen, die nach der Macht streben.  

So wie niemand wusste, wer die libyschen „Rebellen” waren, unter denen sich laut Berichten Elemente von al Qaeda befanden, weiß auch niemand, wer die syrischen „Rebellen“ sind, oder ob es sich überhaupt um Rebellen handelt (Antiwar.com). Einige „Rebellen“ scheinen Gruppen von Banditen zu sein, die die Gelegenheit nutzen, zu plündern und zu vergewaltigen und sich selbst an die Spitze von Dörfern und Städten zu setzen. Andere scheinen al Qaeda anzugehören (Antiwar.com).

Die Tatsache, dass die „Rebellen bewaffnet sind…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.138 weitere Wörter

Avaaz = Handlanger von Verbrechern – Unterwanderung von Syrien

Danke, für diesen Beitrag, den ich hier mit großer Freude poste.

Nachdem der WWF als Umweltsünder ersten Ranges aufgedeckt wurde, folgt nun erfreulicher Weise Avaaz, doch das sind noch längst nicht alle Organisationen, die genau das Gegenteil von dem bewirken, als sie sich nach außen den Anschein geben. Sparen Sie sich also Ihre Spendenbeiträge, liebe Mitmensch, für wirklich ehrliche Selbsthilfeorganisationen, von denen Sie die Gründer und Mitglieder persönlich kennen und seien Sie bitte kritisch, glauben sie nur das was als Erfolg beweisbar ist. Ein Erfolg ist nicht, dass eine Million Stimmen gesammelt wurden, sondern die Änderung der tatsächlichen Zustände!!!!

Ich wettere schon lange gegen die „Blauäugigkeit“ der Menschen, wenn es um sogenannte „Hilfsorganisationen“ geht.

Dabei kann man durchaus sage, dass der Begriff „Hilfsorganisationen“ und „NGO“ grundsätzliche richtig ist, nur helfen sie nicht der Menschheit, sondern den Verbrechern, welche die Welt durch Globalisierung und Privatisierung zu einer Kloake verkommen lassen wollen und diese Kloake wollen sie dann auch noch beherrschen, wie wenn das denn möglich wäre.

Dreck und Sittenverfall hatte immer schon seine eigene unbeherrschbare Bestimmung! Denken Sie bitte daran, meine Damen und Herren in den Regierungen, die Sie sich zu Handlangern des Abschaums der Welt haben machen lassen.

mit „freundlichen“ Grüßen

AnNijaTbé

Danke Herr Opelt, für diese Mitteilung!

 ~~~

Hallo Menschen,

eine wohl gut nachzuvollziehende Information, die vielleicht manchem Menschen die Augen öffnet.

Mit freundlichen Grüßen

OTO

~~~

Wenn Sie immer noch Fragen zu Avaaz haben, dann lesen Sie diesen Bericht. Den vorletzten Absatz, habe ich vergrößert und in rote Schrift umgewandelt. Danke für diese Information, lieber Herr Altnickel.

ET

~~~

Newsletter von SENIORA.ORG

Der geheime Informationskrieg um Syrien – AVAAZ.ORG kämpft an vorderster Front

 http://zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/880-avaazorg-und-der-geheime-informationskrieg-um-syrien.html

Der geheime Informationskrieg um Syrien

Die „Nichtregierungs-Organisation“ (NGO) AVAAZ.ORG kämpft an vorderster Front und wirbt für ein humanitäres Eingreifen ohne Rücksicht auf Verluste.

Avaaz wurde im Januar 2007 in New York gegründet und startete mit einem Kapital von einer Million US-Dollar. Im Januar 2011 konnte die Organisation sich zum ersten Mal in allen Bereichen (Angestelltengehälter, Büromieten, Kosten für die Kampagnen) durch Spenden ihrer Mitglieder finanzieren, so die „Times“2. Begründer sind eine Reihe von Nicht-Regierungsorganisationen (NROs), verschiedene US-Stiftungen sorgten für die Anschubfinanzierung.3 Nachfolgend eine Liste der involvierten Organisationen:

  • ResPublica, eine US-NRO, die Berufsaktivisten trainiert, die sich für „Good Governance“ und das Gute schlechthin einsetzt. Res Publica startete 2001/2002 als Pilotprojekt in Sierra Leone und wurde offiziell im Dezember 2003 gegründet. Die NRO hat drei Vollzeit-Stipendiaten, unterstützt durch ein größeres Netzwerk der „Freunde der Res Publica“ und ein Global Advisory Board. Ihr Sitz ist in New York. Die Organisation nimmt für sich in Anspruch, Avaaz „erfunden“ zu haben. Verfolgt man die Ursprünge von ResPublica, so finden sich im Hintergrund u. a.
  • Open Democracy, eine NRO, die gefördert wird vom währungskriminellen, vorbestraften Börsenspekulanten George Soros4, der Rockefeller Foundation, dem Rockefeller Brothers Fund, der Ford-Foundation, Atlantic Philantrophies, eine US-Stiftung, die „strategische Philantrophie“ übt und Politik in ihrem Sinne finanziell unterstützt
  • sowie die Open Society Foundations, ebenfalls ein Soros-Projekt.5
  • Weiterhin das Center for American Progress, ein politischer Denktank, welcher der Obama-Administration nahe steht,
  • das Open Society Institute (gehört zu Open Society Foundations) und
  • die International Crisis Group6, in deren Vorstand u. a. George Soros und Joschka Fischer sitzen; sie wird von Ölkonzernen wie Chevron und Shell beraten und von einem Mix aus US-Stiftungen, Milliardären und westlichen Regierungen finanziert. Die internationale Krisengruppe mit Hauptquartier in Washington DC unterhält 17 Stützpunkte im Ausland und arbeitet mit „Analysten“ in 50 verschiedenen krisengeplagten Ländern. Die zehn „Forschungsgebiete“ der Organisation sind: Islamismus, Gewalt und Reformen, Energiepolitik, die Doktrin der „Responsibility to Protect“ (als die behauptete Verantwortung, sich in die Angelegenheiten souveräner Staaten einzumischen zu müssen, wenn es um den Schutz der Zivilbevölkerung gehe), Frieden und Gerechtigkeit, Gender, Klimawandel, internationaler Terrorismus, Demokratisierung, die EU und ihre Fähigkeit zum Engreifen in Krisen, HIV/AIDS als Sicherheitsproblem. Diese Themen decken sich ganz auffällig mit dem Interessenspektrum von Avaaz.

Weitere Avaaz-Mitgründer sind:

  • MoveOn.org, eine 1998 gegründete, u. a. von George Soros finanzierte US-NRO, die politische Themen nach vorn bringt. Sie erprobte in den USA die Möglichkeit von Internet-Kampagnen, die dann für Avaaz weltweit umgesetzt wurde.
  • Service Employees International Union, eine US-Gewerkschaft, die 28 Millionen US-Dollar für Obamas Wahlkampf spendete und
  • GetUp!, eine australische Kampagnen-Organisation ähnlich Avaaz.

Neben NROs standen jedoch auch Einzelpersonen als Gründer von Avaaz bereit (Es finden sich interessante personelle Überschneidungen mit einigen zuvor genannten Organisationen):

  • Da wäre als erstes Ricken Patel, der Avaaz-Präsident, ein Kanadier, russisch-englisch-indischer Herkunft,
  • Tom Pravda von Integrity, eine Gruppe, die Analysen aus Krisenregionen liefert,
  • der ehemalige US-Kongressabgeordnete Tom Perriello, Präsident des Center for American Progress Action Fund,
  • MoveOn.org-Direktor Eli Pariser,
  • der australische Unternehmer David Madden, Mitbegründer von GetUp!, arbeitete für die Weltbank,
  • Jeremy Heimans, Mitgründer von Purpose.com, Berufsweltverbesserer und McKinsey-Berater und
  • Andrea Woodhouse, Weltbank-Mitarbeiterin sowie
  • Ben Brandzel7, ehemaliger Kampagnendirektor bei Avaaz, heute dort im Vorstand, als „Progressive Online Organizer“ tätig. Lebt in Washington DC und Berkeley.

Der Avaaz-Vorstand besteht zurzeit aus dem Präsidenten Ricken Patel sowie Eli Pariser und Ben Brandzel. Weiterhin gibt es 52 festangestellte „Avaazer“.

Schon an diesem Punkt lässt sich sagen, dass es sich bei Avaaz wohl kaum um eine „Graswurzelbewegung“ junger Idealisten handeln kann

Avaaz – der Stoff, aus dem Hetzkampagnen sind?

Das ernüchternde Fazit über Avaaz lautet:

Avaaz ist eine aus den USA gesteuerte internationale Kampagnenorganisation. Sie erschleicht sich das Vertrauen ihrer Mitglieder mit Hilfe harmloser Kampagnen („Rettet die Bienen“). Anschließend missbraucht sie das gewonnene Vertrauen ihrer Mitglieder skrupellos, um mit Hilfe der arglosen Geldspenden der Avaazer die außenpolitische Agenda der Vereinigten Staaten bzw. ihrer Eliten zu befriedigen.

Letzteren gelang es mit Avaaz, außenpolitische Einflussnahme und Einmischung in souveräne Staaten „outzusourcen“ bzw. gewissermaßen verdeckt zu delegieren. Zugleich ist dieses Modell ökonomisch äußerst interessant, da die Avaaz-Mitglieder die finanzielle Last tragen (Spenden!), nicht das Avaaz-Direktorium oder die hinter ihm stehenden milliardenschweren US-Stiftungen, Denktanks und NROs.

Avaaz spielt im Falle Syriens die Rolle einer Tarnorganisation und liefert uns ein Beispiel für die moderne Form der Kriegsführung auf verschiedenen Ebenen: Avaaz wurde im Informationskrieg erfolgreich aktiv und scheut sich nicht, wie aufgezeigt, auch mit Manipulation, Lüge und Betrug zu arbeiten. Ein Informationskrieg ist neben dem Wirtschaftskrieg und dem Stellvertreterkrieg mithilfe terroristischer Milizen unterschiedlichster Herkunft und Couleur die modernste Form des Krieges und die Methode, souveräne Staaten völkerrechtswidrig zu destabilisieren und in die Knie zu zwingen.

Weiterlesen

Mit freundlichen Gruessen

seniora.org

Copyright by seniora.org

Ihr Abonnement:

%d Bloggern gefällt das: