Saudi Arabien: Folterung von Scheich Nemr Baqir Al-Nemr

Hallo Menschen,

jetzt bin ich ja gespannt, ob die Bundesdeutschen  eine Note an Saudi Arabien wegen einer erneuten Folterung senden werden.

Aber wohl eher nicht, denn die kaufen ebenso wie Katar die feinen eisernen Katzen und lassen sich Grenzzäune auch von der Bundespolizei errichten.

Ist das der Grund warum der Chef von der Bundespolizei gehen mußte, weil es in die Öffentlichkeit durchgesickert ist was die Bundespolizei in Saudi Arabien treibt?

So z. B. auch öffentliche Hinrichtungen besucht.

Fragend verbleibt

OTO

 

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/209111-saudi-arabien-folterung-von-scheich-nemr-baqir-al-nemr

Saudi Arabien: Folterung von Scheich Nemr Baqir Al-Nemr

Der Scheich wurde vor rund drei Wochen in der Ostregion Saudi Arabiens festgenommen, weil er sich in seinen Reden zu Regimekritisch äußerte.

Nach seiner Festnahme hielten einige ihn für Tod, weil er während der Festnahme schwer verletzt wurde.

Auch die Spekulationen über sein spurloses Verschwinden lösten eine noch größere Welle, der seit Februar 2011 andauernden Protestaktionen gegen das saudische Königshaus Ahl Al-Saud und dessen Regime, aus. Der Scheich trat am 19. Juli in den Hungerstreik. Seiner Familie wurde mittlerweile ein Besuch bei ihm gestattet.

weiterlesen

Syrien: Der Österr. Kronen Zeitung wird Bildfälschung vorgeworfen!

 

Hallo Menschen,

hier wiedermal eine Nachricht, die man in den deutschen Medien vergebens suchen wird.

Es ist zwar die „Kronenzeitung“ aus Österreich, die sich hier Ungeheuerliches geleistet hat, aber die BRD-Presse wird nicht besser sein, es leider anzunehmen eher schlechter.

Mit freundlichen Grüßen

OTO

 

http://german.ruvr.ru/2012_07_30/83424055/

Skandal in größter Zeitung Österreichs

30.07.2012, 20:24
Artikel drucken Diesen Artikel versenden Zum Blog hinzufügen

© Flickr.com/Andrey Belenko/cc-by

© Flickr.com/Andrey Belenko/cc-by

Blogger werfen der österreichischen Tageszeitung „Die Kronen Zeitung“ die Benutzung von Photoshop in einem Bericht über den Krieg in Syrien vor.

In ihrer Ausgabe vom 28. Juli veröffentlichte die Zeitung ein Bild einer syrischen Familie mit der zerstörten Stadt im Hintergrund : ein Mann mit einem Kind und eine Frau in Kopftuch auf der Straße. Das Foto illistrierte einen Artikel über die Kämpfe in Aleppo.

weiterlesen

Fibonacci ~ Der Goldene Schnitt ~~ Farben des Tages

Liebe Freunde von W3000,

Liebe Grabovoi-Freunde,

da wir uns hier auch, bzw. hauptsächlich mit der Ewigkeit und Unendlichkeit beschäftigen, spielen die Zahlen eine vordergründige Rolle, auch deshalb, weil wir jeden Tag die Tageszahlen entsprechend der Vorgabe nach Grigori P. Grabovoi in unsere Konzentrationsarbeit einbringen.

Eine schöne Seite, die sich der Unendlichkeit verschrieben hat fand ich, nachdem ich heute Morgen einem Impuls nachsann. http://unendliches.net/german/index.htm?folge.htm

Wer möchte, besuche diese Seite und die unendlichen Zahlen, wie auch die Fibonaccireihe.

Eine der bekanntesten unendlichen Zahlenfolgen sind die Fibonacci-Zahlen. Sie beginnen mit 0 und 1. Jede folgende Fibonacci-Zahl ist gleich der Summe der beiden vorhergehenden Zahlen:

  0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, 377, 610, 987, 1597, 2584, 4181, 6765…

Auf geniale Weise werden in den folgenden Videos, anhand der Fibonacci-Zahlen und der heiligen Geometrie, die kosmischen Gesetze der Zahlen beschrieben und auch bewiesen.

alles-ist-zahl-das-leben-entwickelt-sich-in-spiralen-genial

Geometrie, Raumzeit und Bewusstsein – Andreas Beutel

hk-blume-1-rd

Heute Morgen wachte ich mit dem Gedanken auf, den Tagen nicht nur die Zahlen für die Konzentrationsübungen von G. P. Grabovoi zu geben, sondern den Wochentagen auch die entsprechende Farbe zu zuordnen. Die Farben geben allem was ist, das Leben und ihre Schwingung. Welch schöner Gedanke, dass jeder Tag eine spezielle eigene Farbe hat 🙂

Eine Überlegung dazu kam folgerichtig – welcher Tag ist der Tag 1. der Woche?

In manchen Kulturen sieht man ja den Sonntag als ersten Tag. Es soll immer so gewesen und im Laufe der Zeit verändert worden sein. Also wovon gehen wir JETZT aus?

Da die Weisheiten des Lebens aber immer eine klare und einfache Sprache hat, kam ich zu dem Entschluss, den Montag als Tag EINS anzusehen, da ich ja heute am Montag Früh diesen Impuls empfing – analog muss dies also für uns JETZT stimmig sein. Die heutige Welt ordnet die Tage so zu und demnach ist es auch so, denn die Energie folgt der kollektiven Schwingung, dem kollektiven Bewusstsein.

Der nächste Gedanke war, dass es ein unendliches Farbspektrum gibt. Mit welcher Farbe beginnt daher die Woche? Erneut ergibt sich eine Logik aus dem heutigen Tag.

Die Woche hat ja 7 Tage – also analog dazu wiederum gibt es die 7 Chakren – gut – sehr schön – demnach ist der Mondtag das Wurzelchakra 🙂

~~~

1. Tag der Woche der Montag > Mondtag – mānetag – Mond – 1 Montag des Monats

Montag-1

2. Tag der Woche der Dienstag > Dingesdach – ziostag – Mars – 1. Dienstag des Monats

Dienstag-1

3. Tag der Woche der Mittwoch > mittiwehha – Merkur – 1. Mittwoch des Monats

Mittwoch-1

4. Tag der Woche der Donnerstag > donrestac – Jupiter – 1. Donnerstag des Monats

Donnerstag-1

5. Tag der Woche der Freitag > – Feya –  frîatac – Venus – 1. Freitag des Monats

Freitag-1

6. Tag der Woche der Samstag > – Sonnabend – sambaztac – Saturm – 1. Samstag des Monats

Samstag-1

7. Tag der Woche der Sonntag > – sunnun tag oder ahd. frôn(o)tag – Sonne – 1. Sonntag des Monats

Sonntag-1

Daraus ergibt sich die Woche und diese ergeben x 4 einen kompletten richtigen Mondmonat von 28 Tagen – welcher weiter unten farblich dargestellt ist.

1. 7 Tage-Woche

Woche-1a

13 x 28 Tage – da fehlt nur noch ein einziger Tag und das Jahr ist voll. Der natürliche Mondkalender hatte immer 13 Monate mit 28 Tagen, wozu das geändert wurde, kann keiner erklären, denn ein Kalender mit 28/29 – 30 oder-31 Tagen hat gar nichts mit natürlichen Rhythmen zu tun, dieser ist einfach nur unrhythmisch und ebenso unlogisch. Wenn ich aber eine Menschheit vollkommen durcheinander bringen und sie von den natürlichen Rhythmen wegbringen möchte, nur dann macht der Gregorianische Kalender, der mit dem Geburtstag von Papst Gregor jedes Jahr am 1.1. beginnt, Sinn.

Jetzt bin ich abgeschweift, weil ich es mir nicht verkeifen konnte auf diesen unsinnigen Kalender aufmerksam zu machen 🙂 also, wieder zurück zum morgendlichen Impuls von Heute.

Wunderbar, da bin ich also in meinen Überlegungen zu dem morgendlichen Impuls schon weitergekommen und baue die Wochentage innerhalb von 4 Wochen energetisch mittels Steigerung der Farbintensität auf und erlange auf diese Weise nicht nur ein Rot, sondern 4 Rottöne für die Mondtage (Montag) u. s. w..

Die Natur ist ja fortwährende Entwicklung; die 20 Archetypen des Tzolkins der Mayas, sind auch nichts anderes als die Entwicklungsgeschichte des Kosmos, in 20 Schritten. 5 große Entwicklungsperioden (mit insgesamt 20 Stufen und 9 Entwiklungsebenen), die jeweils auf die vorhergegangene Entwicklungsperiode aufbauen. Eine geordnete schöpferische evolutionäre Entwicklung also, denn der Schöpfer (die Schöpfung) hatte immer auch die Hand im Spiel. Viele Schöpfer jedoch, machten sich im letzten Jahrhundert (nach irdischer Zählung) daran eine NEUE kosmische Entwicklung einzuleiten. In diesem Entwicklungsschritt schufen sie einen 21 Archetypus, die Neue Energie. Die jedoch noch kaum von jemandem wahrgenommen wurde, weil die meisten leider immer noch im Alten hängen und einer unnatürlichen „Tradition“, in der sie sich selber verloren haben, nachhängen.

Nach diesem neuerlichen Abschweifen komme ich zur heutigen Arbeit – die ich inzwischen schon fertig habe 🙂

Impuls empfangen – Gedanken nachgesonnen und schon getan – sieht der 28 Tage Monat letztlich in Farbe so aus, ein wunderschöner Regenbogen.

4. 7 Tage-Woche = 1 ganzer 28 Tage-Monat fertig ( Mondmonat)

Noch zur Uhrzeit des energetisch richtigen Tagesbeginns: Laut eigener und anderer Forschung ist der konkrete energetische Tagesbeginn um 3:08h Orts-Normalzeit

Das komplette Farbspektrum wächst ensprechend unserer Enwicklung, neue Farben kommen hinzu und fügen jeder Basisfarbe, welche aus den drei Grundfarben – ROT – GRÜN – BLAU – besteht – neue Frequenzen hinzu. Diese tauchen täglich – an und absteigend – auf. Achten Sie bitte auf Ihre Wahrnehmung, wie diese sich verändert und zu welchen Farben Sie sich selber hingezogen fühlen. Dementsprechend können Sie diese Farben auch in Ihrem Körper zuordnen. Sehen Sie dazu meine Aleitung zur Aura und Chakrenarbeit, aus meinem Buch Bewusst-Sein-Training.

In lake’ch (bedeutet: ich bin ein anderes Du)

© AnNijaTbé am 30-7-2012 

Korrektur erfolgte am 23.9.2012 – am 1.5.2013 – am 17.11.2013

~

Ihre Wertschätzung bitte auf dieses Konto – DANKE!

~

Harmonisierung und Rettung der Menschheit

~

Die Farben der Tage

17.11.2013 – Die Tagesfarben werden nun nach über einem Jahr Experiment, nicht mehr den einzelnen Tageskonzentrationen hinzugefügt – das hat sich als ZU aufwendig herausgestellt. Die Wochenfarben werden an jedem Sonntag entsprechend des Beginns am Montag dem 30-7-2012
weitergeführt, woraus auch die Tagesfarben ersichtlich sind.

Die Woche hat ja 7 Tage – also analog dazu wiederum gibt es die 7 Chakren – gut – sehr schön – demnach ist der Montag das Wurzelchakra mit allen ROT-Schwingungen 🙂

1. Tag der Woche der Montag > Mondtag – mānetag – Mond – 1 Montag des Monats

Montag-1

2. Montag – der zweiten Woche des Monats

Montag-2

3. Montag – der dritten Woche des Monats

Montag-3

4. Montag – der vierten Woche des Monats

Montag-4

2. Tag der Woche der Dienstag > Dingesdach – ziostag – Mars – 1. Dienstag des Monats

Dienstag-1

2. Dienstag der zweiten Woche des Monats

Dienstag-2

3. Dienstag der dritten Woche des Monats

Dienstag-3

4. Dienstag der vierten Woche des Monats

Dienstag-4

3. Tag der Woche der Mittwoch > mittiwehha – Merkur – 1. Mittwoch des Monats

Mittwoch-1

2. Mittwoch – der zweiten Woche des Monats

Mittwoch-2

3. Mittwoch – der dritten Woche des Monats

Mittwoch-3

4. Mittwoch – der vierten Woche des Monats

Mittwoch-4

4. Tag der Woche der Donnerstag > donrestac – Jupiter – 1. Donnerstag des Monats

Donnerstag-1

2. Donnerstag – der zweiten Woche des Monats

Donnerstag-2

3. Donnerstag – der dritten Woche des Monats

Donnerstag-3

4. Donnerstag – der vierten Woche des Monats

Donnerstag-4

5. Tag der Woche der Freitag > – Feya –  frîatac – Venus – 1. Freitag des Monats

Freitag-1

2. Freitag – der zweiten Woche des Monats

Freitag-2

3. Freitag – der dritten Woche des Monats

Freitag-3

4. Freitag – der vierten Woche des Monats

Freitag-4

6. Tag der Woche der Samstag > – Sonnabend – sambaztac – Saturn – 1. Samstag des Monats

Samstag-1

2. Samstag – der zweiten Woche des Monats

Samstag-2

3. Samstag – der dritten Woche des Monats

Samstag-3

4. Samstag – der vierten Woche des Monats

Samstag-4

7. Tag der Woche der Sonntag > – sunnun tag oder ahd. frôn(o)tag – Sonne – 1. Sonntag des Monats

Sonntag-1

2. Sonntag – der zweiten Woche des Monats

Sonntag-2

3. Sonntag – der dritten Woche des Monats

Sonntag-3

4. Sonntag – der vierten Woche des Monats

Sonntag-4

Die Wochen

1. Woche des Monats

Woche-1a

2. Woche des Monats

woche-2a

3. Woche des Monats

woche-3a

4. Woche des Monats

woche-4a

%d Bloggern gefällt das: