Drohungen aus dem hohen Norden zur Euro-Krise

Zurück zu tagesschau.de
Flaggen Schweden und Finnland

Drohungen aus dem hohen Norden

Skandinavier verschärfen Ton in der Euro-Krise

Staatspleite oder ein Ende des Euro – bislang haben Europas Politiker diese Wörter öffentlich gemieden. Jetzt ändert sich der Tonfall. Schwedens Finanzminister bereitet sein Land auf ein mögliches Ende des Euro vor. Und Finnland macht klar, dass es die Schulden der anderen nicht mehr zahlen will.

Von Tim Krohn, ARD-Hörfunkstudio Stockholm

Staatsbankrott – um dieses eine Wort machen Europas Finanzminister immer noch gerne einen weiten Bogen, zumindest wenn die Mikrofone angeschaltet sind. Schwedens Finanzminister Anders Borg will jetzt Klartext sprechen.

„Natürlich können die Griechen auch Glück haben. Sie können das Tor noch treffen, und alles wird gut. Aber so, wie sie die Lage bisher gehandhabt haben und mit den Schulden kann ich nicht ausschließen, dass das Land am Ende Bankrott geht.“ Und dann, sagt Borg, wäre Griechenland auch gezwungen, die Euro-Zone zu verlassen.

weiterlesen:  http://www.tagesschau.de/wirtschaft/skandinavieneuro100.html

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: