spielerisch Zerstörung – pardon – Physik lernen … für Hochbegabte und Studenten!

Wenn schon Kinder die Zerstörung lernen, wird es bald nichts mehr zum Zerstören geben. Können alle Anwender dieser „Lernspiele“ so gut abstrahieren, dass sie diese Spiele NICHT auch als Anleitung verstehen?

Allerdings sehe man auch genau hin, sind das nicht auch die Pläne für diese Welt. NWO – 9/11 – World Trade wurde ähnlich abgetragen.

Zeigt man uns durch diese Spiele was noch alles passieren könnte (wird)???

Oder aber, zapft man die Phantasie Hochbegabter beim weltweiten Spielen an???

Dass diese Bildschirm „Realspiele“ faszinieren, kann ich mir allerdings auch sehr gut vorstellen – gut, dass ich schon genug echte Spiele habe – lol

Mögen diese Spiele für kreative Lösungen, die wir derzeit auf der Erde brauchen, genutzt werden!

2.6.2012 – AnNijaTbé

http://the-powder-toy.softonic.de/

“Sandbox-Game: Physikkasten auf dem Rechner”

Mareike Erlmann über The Powder Toy

The Powder Toy ist ein klassisches Sandbox-Game. Der Spieler baut mit verschiedensten Materialien, kombiniert Gase, Flüssigkeiten, Staub und bringt Radioaktivität, Feuer oder Wind ins Spiel. Die Stoffe reagieren wie im echten Leben.

Als Open-World-Spiel reiht sich The Powder Toy in die gleiche Kategorie wie der Klassiker Minecraft ein. Die Oberfläche ist allerdings noch spartanischer als beim Klötzchen-Konkurrenten. Der Anfänger klickt sich in The Powder Toy durch winzige Schaltflächen und kryptische Abkürzungen.

Grenzenlose Spielwelt
Hat man den schwierigen Einstieg einmal geschafft, gibt es in The Powder Toy keine Grenzen mehr. Alles, was im Bereich der Vorstellungskraft des Spielers liegt, kreiert er in The Powder Toy. Von ganzen Städten mit funktionierendem Untergrundsystem über Raketenabschussrampen bis zu LCD-Displays baut man alles, was die Physik erlaubt.

Elemente, Schwarze Löcher, Bomben
Dem Spieler stehen dabei über 100 Elemente zur Verfügung: Angefangen bei festen Stoffen wie Holz und Stein geht es über Flüssigkeiten und Gase bis zu Radioaktivität. Schwarze und weiße Löcher produzieren negative und positive Schwerkraft, der Spieler setzt Vakuum ein oder bringt Bomben zur Explosion.

Starke Online-Community
Seine Kreationen teilt der Spieler auf Wunsch mit der Online-Community. Die Online-Galerie zählt bereits über 10.000 Seiten. Der Einstieg in The Powder Toy ist einfacher, wenn man sich zunächst mal eine bereits geschaffene Kreation anderer Spieler herunterlädt. Das funktioniert direkt aus The Powder Toy heraus. Alternativ klickt man sich durch die Online-Galerie. Die Online-Community hilft auch mit Tutorials, einer Wiki und Forum.

Fazit
The Powder Toy macht es Einsteigern nicht einfach. Ist man aber einmal dabei, kommt man aus der Sandspielkiste nicht mehr so einfach raus. Die physikalischen und chemischen Reaktionen sind faszinierend und Grenzen setzt in The Powder Toy nur die Phantasie des Spielers.

weiterlesen: http://the-powder-toy.softonic.de/

~~~~~~~~~~~~

How to make a volcano in powder toy
Juhuuu wir spielen Vulkanexplosion – die Zutaten dazu sind richtig angegeben.

Powder Toy Nuke Montage
Atomare Abtragung eines Gebäudes

powder toy – 5 ways to destroy a city
5 Möglichkeiten um eine Stadt zu zerstören

Hiroshima und Nagasaki ~ möge es für immer eine Warnung sein!

24 Hours After Hiroshima 1-3

Atomic bombings of Hiroshima and Nagasaki (Urdu)

http://www.youtube.com/watch?v=NxqtA4RJLM8&feature=results_main&playnext=1&list=PL4DA7C81DCEFA8840

hiroshima documental bbc ( completa – la bomba atomica ) hq

http://www.youtube.com/watch?v=Z8q0I_dQI_4&feature=related

%d Bloggern gefällt das: