foodwatchTV

http://www.youtube.com/foodwatchTV

foodwatch-Aktion beim Nestlé-Zukunftsforum

Roma-Kriminalität außer Kontrolle

Danke Renate, für diesen Beitrag!

Roma-Kriminalität in Duisburg außer Kontrolle

Zugewanderte Roma lassen Duisburg-Hochfeld kippen
Symbolfoto: matysek / flickr (CC BY 2.0)

Nicht nur der gewaltbereite Islamismus wird in Deutschland zum Thema, sondern auch die steigende Zuwanderung von Roma aus den EU-Mitgliedsstaaten Bulgarien und Rumänien. Betroffen ist hier neben Berlin vor allem die NRW-Metropole Duisburg. In den vergangenen Wochen und Monaten kommt es in Duisburg und Umgebung zu laufend steigenden Kriminalitätsfällen. Nun droht das Problem auch auf Köln und Dortmund überzugreifen. Im Zentrum dieser Kriminalitätsfälle stehen immer wieder zugewanderte Roma, die sich durch Einbruch, Diebstahl und Raub ihren Unterhalt verschaffen. Im Stadtteil Hochfeld und Umgebung, wo sich die zugewanderten Roma konzentrieren, macht sich Angst unter der einheimischen Bevölkerung breit. Im laufenden Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen wurden diese unhaltbaren Zustände von der freiheitlichen Liste PRO NRW zum Thema gemacht.

5.000 Roma binnen eines Jahres zugezogen

weiterlesen:  http://www.unzensuriert.at/content/008293-Roma-Kriminalitaet-Duisburg-ausser-Kontrolle

Strafanzeige gegen Vorstände der Bundesbank

Strafanzeige gegen Vorstände der BuBa (Target2)

Geschrieben von krisenfrei – 10/05/2012

Die Erklärung zum Beitritt des Bundes der Steuerzahler in Bayern e.V. zur Strafanzeige vom 11.04.2012 – Aktenzeichen 7590 Js 217826/12 WI  – des Herrn Prof. Dr. Bernd Schünemann gegen die Vorstände der Deutschen Bundesbank im Zusammenhang mit den Target2-Operationen:
Der Bund der Steuerzahler in Bayern e.V.  und die Taxpayers Association of Europe teilen mit, dass sie sich – wie schon die Stiftung Familienunternehmen – hiermit der Strafanzeige des renommierten Münchner Strafrechtlers Prof. Dr. Bernd Schünemann vom 11.04.2012 gegen verschiedene bis 2011 amtierende Vorstände der Deutschen Bundesbank anschließen.

Der Bundesbank wurde seitens der Steuerzahler schriftlich Gelegenheit gegeben, zu den auf über 60 Seiten detailliert vorgetragenen Gründen der Strafanzeige Stellung zu nehmen. Die Deutsche Bundesbank hat sich nicht zur Sache geäußert. Der Beitritt erfolgt demnach unmittelbar aus den Gründen der Strafanzeige selbst, sowie aus den Erkenntnissen, die unser Verband aus der intensiven Befassung mit diesem Thema gewonnen hat (siehe www.target-2.de und http://www.zis-online.com/dat/artikel/2012_4_654.pdfwww.target-2.de). Ferner begründet die exorbitante Ausweitung des Target2-Saldos der Bundesbank im Monat März 2012 den Verdacht weiterer Straftaten, um deren zusätzliche Ermittlung hiermit ausdrücklich gebeten wird.

weiterlesen:  http://krisenfrei.wordpress.com/2012/05/10/strafanzeige-gegen-vorstande-der-buba-target2/

Türkische Tageszeitung: CIA und Mossad stecken hinter den syrischen Anschlägen

Danke Renate, für diesen Beitrag!

Türkische Tageszeitung: CIA und Mossad stecken hinter den syrischen Anschlägen

syrien umzingelt Türkische Tageszeitung: CIA und Mossad stecken hinter den syrischen Anschlägen

Die türkische Tageszeitung Aydinlik schreibt, dass Selbstmordattentate zum Zwecke der  Unruhestiftung vom CIA und vom Mossad im Irak eingesetzt werden und nun auch in Syrien zum Einsatz kommen, und beruft sich dabei auf die libanesische Tageszeitung Al-Benaa .

“Agenten des CIA und des Mossad haben verschiedentlich Anschläge im Irak, in Pakistan und in Libyen durchgeführt – und tun dies immer noch,” schrieb Aydinlik am Montag.

weiterlesen:  http://www.politaia.org/terror/turkische-tageszeitung-cia-und-mossad-stecken-hinter-den-syrischen-anschlagen/

Innovationen für mehr Verkehrssicherheit

asfinag
INNOVATIONEN AUS ÖSTERREICH SORGEN FÜR MEHR
VERKEHRSSICHERHEIT

Innovation für Verkehrssicherheit

%d Bloggern gefällt das: