Terra - Germania

Adolf Hitler  

Adolf Hitler geb am 20. April 1889 in Braunau am Inn

Er war ab 1921 Parteichef der NSDAP,
ab 1933 Reichskanzler und
ab 1934 als „Führer und Reichskanzler“ zugleich Regierungschef und Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches.

„Ich bin es nicht wert, von Adolf Hitler laut zu sprechen  und sein Leben und Tun lädt auch nicht zu sentimentaler Regung ein. Er war ein Krieger, ein Krieger für die Menschheit und ein Verkünder des Evangeliums vom Recht für alle Völker. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Rang, und sein historisches Schicksal war es, in einer Zeit beispielloser Roheit wirken zu müssen, der er schließlich zum Opfer fiel. So darf jeder Westeuropäer Adolf Hitler sehen, wir jedoch, seine Anhänger, verneigen unser Haupt vor seinem Tod“.

(Worte des norwegischen Schriftstellers und Nobel-Preisträgers Knut Hamsum, erschienen in der norwegischen Zeitung „Aftenposten“ vom 7. Mai 1945)

Quelle: Serrano, Miguel – Adolf Hitler –…

Ursprünglichen Post anzeigen 492 weitere Wörter

SYRIEN überfallen von den USA und Co.,

SYRIEN überfallen von den USA, England, Frankreich, Israel, Türkei, Saudiarabien, Katar, Al Qaida und den Medien – für wen?

Dieser Artikel ist verdammt lang, aber so stark, dass ich ihn einfach übersetzen muss. Ein 80-jähriger Mann, Jay Janson, Musiker und Schriststeller, ein weitgereister Mann, der mit Howard Zinn zusammenarbeitete und für zahllose Medien arbeitete, schreibt sich seine Wut von der Leber. Wie so viele andere, die in hohem Alter eine neue jugendliche Kraft gewinnen, um für die Wahrheit zu fechten, gegen die Kräfte der Finsternis, die uns bewusst in das Verderben führen. Und er hat trotz allem seine Hoffnung am Leben gehalten. Wie er das geschafft hat, ist mir ein Rätsel.

Von Jay Janson

18. April 2012

Tod und Zerstörung in Syrien, angerichtet von einer bewaffneten Erhebung, die insgeheim von ausländischen Mächten wie den USA, den NATO-Ländern, Israel, Arabien, Katar, Al Qaida gestützt und von den imperialistischen Medien in ‚Berichte‘ von einem ‚Arabischen Frühling‘ verwandelt werden. Bewaffnete Aufständische, die zu islamistischen Organisationen gehören jenseits der Grenze zu der Türkei, Libanon und Jordanien. Das US-Außenministerium verkündet stolz seine Beteiligung. Warum? Für wen? Hier ist der historische Kontext.


Als der Krieg der Kolonialmächte gegen Gaddafi gut lief, haben amerikanische Nachrichten-Kommentatoren in seltenen Momenten stolz zugegeben, dass der CIA stark engagiert sei. Nicht so jetzt, wenn es um Syrien geht. Es ist noch zu früh. Die Öffentlichkeit ist noch nicht hinreichend gelehrt worden, den ruhigen Gentleman-Präsidenten Assad Junior zu hassen.
Am Ende werden wir von abscheulichen CIA-Verbrechen in Syrien erfahren, die unter dem Medien-Deckmantel „Arabischer Frühling“ begangen wurden.
Wir finden sie immer heraus, diese schlauen CIA-Aktionen unter falscher Flagge, die Provokationen, Gewaltfinanzierung und Morde, wenn sie Geschichte geworden sind und die Amerikaner mit anderen Dingen beschäftigt sind.

Es ist erstaunlich, wirklich erstaunlich, wie eine mächtige, raubgierige Investitions-Elite, der 98% der Medien gehören, in der Lage ist, die öffentliche Meinung so zu formen, dass sie das Verächtliche, das Mörderische, das Unmoralische völlig akzeptabel, normal, notwendig und sogar gut findet, wenn es von einer offiziellen, geheimen, kriminellen Behörde ihrer eigenen amerikanischen Regierung begangen wird.
Das große Kartell der vom Pentagon/CIA gefütterten Medien-Konglomerate, die die große Mehrheit der im Grunde gleichgültigen Bevölkerung im Schlepptau hat, kann mühelos seine üblichen Kaskaden an Disinformation, Halb- Wahrheiten und ausgeblendeter Kontext-Propaganda zur Rechtfertigung von militärischen Interventionen – diesmal in Syrien – ausbreiten. Aber mehr und mehr Menschen bemerkten, dass diese Kriegsförderung einer strikt einseitigen Berichterstattung nur eine weitere Wiederholung ist von früheren Medienjubel für US-Kriege in Libyen, Pakistan, Jemen, Irak, Afghanistan, Somalie, Haiti, Libanon, Kambodscha, Vietnam, Laos, die Dominikanische Republik, Kuba, Kongo, Guatemala, Korea, Griechenland und zahllose andere Länder zwischendurch – und in jedem einzelnen Fall ein provozierter Bürgerkrieg war, der dann von den USA benutzt wurde. Es ist interessant, dass alle diese rücksichtslose Ermordung von Millionen Menschen unter der Führung von David Rockefellers engsten Vertrauten stattfanden – John Foster Dulles, Henry Kissinger und Zbigniew Brzezinski.

Aber nichts von dem ist von besonderem Interesse für das amerikanische Publikum, und wenn die geheimen Papiere darüber, wie der CIA einen „arabischen Frühling“ in Syrien und Libyen machte, freigegeben und öffentlich gemacht werden, spielt es ebenso wenig eine Rolle wie frühere Enthüllungen.
Wie könnten irgendetwas anderes als Wall Street eigene flächendeckenden kriminellen Medientöne eine Rolle spielen? Nichts anderes hat seit mehr als 66 Jahren eine Rolle gespielt.

Hat die Wahrheit jemals eine Rolle gespielt während der 36 Jahre dauernden Kreuzigung der kolonialen Reis anbauenden Bevölkerung von Vietnam, Laos und Kambodscha? Jahrelang berichtete der leutselige Walter Kronkite aus den Schützengräben über das, was [M. L.] King eine Grässlichkeit nannte. Nach einem gehörigen Abstand nannte der ehemalige Verteidigungs (lies Kriegs) Minister Robert McNamara den Krieg eine Fehlkalkulation, einen Fehler, und sprach die Amerikaner frei, absichtlich etwas falsch gemacht zu haben. Die Tatsache, dass Millionen zu Tode gebombt wurden, hat keine Rolle gespielt, weder damals noch heute.

Hat die Wahrheit eine Rolle gespielt, als Mike Wallace von der CBS ungläubig, mit beinahe brechender Stimme, von einem Turm aus, der den Santo Domingo Flughafen überblickte, berichtete, dass US-Scharfschützen wenige Meter von ihm entfernt gnadenlos dominikanische Soldaten niedermähten, die kämpften, um ihren demokratisch gewählten Präsidenten Bosch wieder einzusetzen, der als von Washington (lies Wall Street Investoren) unakzeptabel gestürzt wurde?
Die Wahrheit spielte auch keine Rolle, als, trotz der den Sowjets während der Kuba Raketenkrise gegebenen Versicherungen, der CIA unter Führung von Robert Kennedy und auf Befehl seines Bruders weiterhin im Geheimen Kuba angriffen, seine Landwirtschaft sabotierten und einen vom Volk gewählten revolutionären Führer, der in ganz Lateinamerika geliebt wurde, zu ermorden versuchten.

Es spielt keine Rolle, dass dies in freigegebenen geheimen CIA-Papieren dokumentiert ist zusammen mit Zeugenaussage dass Ike den Auftrag erteilte gegen den ersten gewählten Präsidenten des unabhängigen Kongo oder Dokumente mit Nixons Memorandum an Kissinger, „die chilenische Wirtschaft zum Schreien zu bringen“, um den Sturz der populären Regierung Dr. Dalvador Allendes mit Todesfolge zu ermöglichen durch die Chicagoer Schule der neo-liberalen Ökonomen, die den Diktator General Augusto Pinochet favorisierten.

Nein, die Wahrheit der US-imperialistischen Außenpolitik spielt für die große amerikanische Öffentlichkeit keine Rolle, selbst wenn sie gelegentlich im Druck oder im Fernsehen auftaucht. Was eine Rolle spielt, das ist das, was gut für das Geschäft ist, was in den Network Unterhaltungsnachrichten tagein, tagaus zwischen Werbung berichtet wird für die dem Materialismus verschriebene Konsumentengesellschaft, die an dem engelgleichen korporativen Medienportrait festhält.

Weil alles, was die CIA tut, akzeptabel ist, kann der Präsidentenratgeber Zbigniew Brzezinski, ohne Furcht vor öffentlicher Verurteilung, geschweige denn Anklage, sich in den französischen Medien brüsten (Le Nouvel Observateur [1]), dass er Carter dazu brachte, dass die CIA ein Bergvolk von fundamentalistischen Terrorgruppen finanzierte, bewaffnete und trainierte gegen eine volkstümliche [2], die Frauen befreiende sozialistische Kabul-Verwaltung, um die Sowjetunion zur Miltärintervention zu reizen.

weiterlesen:  http://einarschlereth.blogspot.de/2012/04/syrien-uberfallen-von-den-usa-england.html#more

 

Obama neigt zum Luziferianismus

Präs. Obama, Verwandter von US-Präsidenten und Europäischen Königshäusern, huldigt dem Satanisten und “bösesten Mann der Welt”

Posted by Anders under Deutsch, Euromed

Zusammenfassung: Obama neigt zum Luziferianismus: Er zeigt wiederholt das Satans-Handzeichen, er ist Freimaurer in der Prince Hall Loge, er war um der Karriere willen eine Periode Mitglied der United Trinity Church of Christ, einer gnostischen Kirche mit einem grossen Anteil von Muslims. Die christliche Taufe wird für diese Mitgliedschaft nicht verlangt. Obama änderte seinen Namen von Barry Soetoro auf den muslimischen Namen Barack Obama. Er hat noch nie eine echte US-Geburtsurkunde zeigen können – eine gesetzfestgeschriebene Voraussetzung für die Präsidentschaft. Dafür hat er mehrere Gefälschte vorgelegt, und zwar in der Hoffnung, somit seine einzige echte Geburtsurkunde aus Kenia in Vergessenheit verdrängen zu können.

Obama ist der mächtigste mann der Welt. Was bewegt ihn in Wirklichkeit ausser seiner Machtbrunst?

Dieser obskure Mann zeigt sich nun plötzlich in einem T-Shirt mit einem Bild und dem Namen des “bösesten Mannes der Welt”, Alisteir Crowley, der 1947 starb, nachdem er die Homosexualität in die höheren Grade der Freimauerloge O.T.O eingeführt hatte.  Crowley war Mitglied des esoterischen hermetischen Ordens “Golden Dawn”, der Verknüpfung mit nicht weniger als sechs Rothschilds registriert. Ausserdem stiftete er Thelema, eine pantheistische altägyptische Religion. Crowley war “in Auflehnung gegen die moralischen und religiösen Werte seiner Zeit” und propagierte eine Form der sexuellen Ausschweifung auf der Basis von “Tue was du willst”. In Kairo wurde ihm eine Stele mit der Nummer 666, der Zahl des Biests in der Offenabrung, vorgestellt. Diese Zahl machte Crowley gleich heilig. Crowley war Agent der britischen Geheimdienste und man meint, er könnte als Agent Provocateur Mitschuld am Senken der Lusitania und somit des Eintritts der USA in den 1. Weltkrieg gehabt haben. Crowley betrachtet sich aufgrund von einer Stimme (man meint aus seinem Unterbewusstsein) eines göttlichen Sendboten, Aiwass, als Propheten, der der Menschheit ein neues Zeitalter verkünden sollte. Er empfahl sogar Sex mit Kindern, und dass man Herz und Leber seiner Feinde noch warm roh essen sollte. Ein männliches Kind wäre als Opfer besonders geeignet. Sein Logo ist ein Heptagramm mit eingeschriebenem umgekehrtem Satanssymbol, dem Pentagramm. Crowley wird für den einflussreichsten Okkultisten je gehalten.

Obama hat etliche Züge gemeinsam mit Crowley: Drogenkonsum, Homosexualität (sein Mentor, der Kommunist Frank Marshall Davis, war das Vorbild), Satanszeichen und Benutzung der von Crowley empfohlenen Methode “Backtracking”: Gewisse Ausdrücke lauten ganz anders, wenn auf einem Soundrecorder rückwärts gespielt. Obama´s Wahl-Slogan: “Yes we can” wird dadurch zu: “Thank you, Satan”, und “let me express” wird zu: “Serve Satan”. Beide Ausdrücke sind von Obama fleissig benutzt worden. Nun huldigt er also dem Satanisten Crowley. Das verspricht für die Zukunft der Menschheit nichts Gutes.

Man fragt sich: Wie ist so ein Mann wie Obama zur höchsten Macht der Welt gekommen? Wer sind seine Stützen? Einer davon ist der Illuminat, CFR-Mitglied Zbigniew Brzezinski, der böse Geist hinter nunmehr 5 US-Präsidenten. Jedoch das genügt nicht. Der Obama aus der finsteren Umwelt in Honolulu hat eine beeindruckende Ahnentafel: Er er ist mit 9 ehemaligen US-Präsidenten verwandt und kann durch sie sogar seine Wurzeln bis in das englische und französische Königshaus, ja sogar auf einen dänischen Wikingerkönig, zurückführen.

Die illuminaten benutzen am liebsten einen bestimmten Klan als ihre käuflichen Marionetten, die sich dem Luzifer verschrieben haben. Der Meister über ihnen allen ist die Dynastie an der Pyramiden-Spitze, die das Geld der Welt kontrolliert. Geld regiert die Welt.

weiterleiten

Aleister Crowley 2012 quotations

ihsv-in hoc signo vinces

V für Sieg (bzw. für TRENNEN) und dem Zeichen des Tieres, in dem nach unten weisende Dreieck von „Ra Hoor Khuit“ eingeschlossen und unter dem Slogan In hoc Signo Vincesin diesem Zeichen werden Sie erobern„. Der Kreis mit Punkt in der Mitte ist das Symbol für Sonne. 4 Kreise überlappen einander – 4 ist die Zahl der Manifestation oder der Erde. Der Siebenstern ist der Energiestern – umgedreht > die Hörner oben > symbolisiert Satan.

Breivik ~ was steckt wirklich hinter dem Oslo-Attentat?

Einzeltäter Breivik? Oder was steckt wirklich hinter dem Oslo-Attentat?

Webster G. Tarpley

Er ist ein weltweites Riesenspektakel geworden, dieser Prozess gegen den Massenmörder von Oslo, Anders Breivik. Und während sich die Mainstream-Journalisten täglich neu empören über Marginalien wie Gesten und Mimik des Attentäters und sie dessen Tat weiterhin in das rechtsradikale Spektrum zu schieben suchen, bleiben hochwichtige Fragen ungestellt und ungeklärt. Bereits letztes Jahr berichteten ausländische Medien über deutliche Hinweise, dass es einen zweiten Täter gegeben haben muss und Breivik einem terroristischen Netzwerk angehört haben dürfte. Unser USA-Korrespondent Webster Tarpley beobachtet den Gerichtsprozess aus einer völlig anderen Perspektive als die Berichterstatter des internationalen, politisch korrekten Medienkartells.

Jetzt steht Anders Breivik in Oslo vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, ungefähr 77 Todesopfer während eines Überfalls letzten Sommer verursacht zu haben. Der Prozess zeigt sich als Medienzirkus. Manche Fragen werden aufgeworfen: Ist der Mann ein Nazi oder nicht? Wahnsinnig oder nicht? Zurechnungsfähig oder nicht? Vielleicht eine wichtige Frage: Ist er ein Patsy oder nicht – ist er also ein Spielzeug in den Händen eines Geheimdienstes oder nicht?

Die Aufmerksamkeit der Massenmedien konzentriert sich fast ausschließlich auf die Figur des Patsy. Viel weniger Interesse wird für die Maulwürfe gezeigt. Maulwürfe sind bekanntlich die Beamten im Regierungsapparat und in der Polizei, die solche Aktionen möglich machen. Noch weniger Interesse gibt es für die Techniker, die eiskalten Mörder, die diese Aktionen eigentlich durchführen können. Techniker und Maulwürfe werden in solchen Fällen gerne aus der Welt geschafft.

Die amtliche Version des Massakers von Norwegen ist eine Masse von Widersprüchen, von Ungereimtheiten, von barem Unsinn. Wir können davon ausgehen, dass der Prozess wenig Einsicht bringen wird. Aber die vielen Todesopfer verdienen etwas Besseres. Die Zukunft Norwegens, die Zukunft Europas und die der Welt verdienen etwas Besseres: Sie verdienen die Wahrheit und die Gerechtigkeit. Und deshalb sollen hier einige der verheimlichten, vergessenen und vertuschten Tatsachen noch einmal aufgelistet werden.

weiterlesen:   http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/webster-g-tarpley/einzeltaeter-breivik-oder-was-steckt-wirklich-hinter-dem-oslo-attentat-.html

20.04.2012 | Einzeltäter Breivik? Was steckt wirklich hinter dem Oslo-Attentat?

 

UFO-Sichtung in Deutschland

Danke Mark, für diesen LINK!

Schon möglich, dass noch Haunebus herumfliegen!

Extreme UFO Sighting in Germany (english subtitles)

%d Bloggern gefällt das: