US-Geheimdienste sehen keine Anzeichen dafür, dass der Iran eine Atombombe bauen will

Danke Oli, für diesen wichtigen Artikelhinweis!

Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein

U.S. Agencies See No Move by Iran to Build a Bomb

By and

WASHINGTON — Even as the United Nations’ nuclear watchdog said in a new report Friday that Iran had accelerated its uranium enrichment program, American intelligence analysts continue to believe that there is no hard evidence that Iran has decided to build a nuclear bomb.

Der ganze Artikel übersetzt: Iran-Bericht-pdf

US-Geheimdienste sehen keine Anzeichen dafür, dass der Iran eine Atombombe bauen will Von James Risen und Mark Mazzetti
The New York Times, 24.02.12
( http://www.nytimes.com/2012/02/25/world/middleeast/us-agencies-see-no-move-by-iran-to-build-a-bomb.html )
WASHINGTON – Nach einem am Freitag veröffentlichten Bericht der UN-Überwachungsorganisation (der International Atomic Energy Agency / IAEA) hat der Iran sein Urananreicherungsprogramm zwar beschleunigt, Analysten der US-Geheimdienste haben aber weiterhin keine stichhaltigen Beweise dafür, dass sich der Iran dazu entschlossen hat, eine Atombombe zu bauen.

Die jüngsten Bewertungen der US-Geheimdienste stimmen weitgehend mit ihrer Einschätzung aus dem Jahr 2007 überein, in der amtierende und ehemalige Experten gemeinsam zu dem Schluss kamen, das iranische Atomwaffenprogramm sei schon Jahre vorher eingestellt worden. (Die Einschätzung aus dem Jahr 2007 ist aufzurufen unter http://graphics8.
nytimes.com/packages/pdf/international/20071203_release.pdf .) Diese gemeinsame Einschätzung der 16 US-Geheimdienste blieb auch 2010 fast unverändert und ist es bis heute geblieben.

Ungeklärt ist weiterhin die Frage, welche Entscheidung die Führung in Teheran
letztendlich treffen wird. Einig sind sich die Geheimdienste der USA, Israels und Europas darüber, dass der Iran atomaren Brennstoff anreichert und die notwendige Infrastruktur entwickelt hat, um eine Atommacht werden zu können. Die CIA und andere Geheimdienste glauben aber immer noch, dass der Iran 2003 sein Programm zur Entwicklung eines Atomsprengkopfes eingestellt hat und es erst wieder aufnehmen müsste, wenn er tatsächlich eine Atombombe bauen wollte. Iranische Offizielle behaupten weiterhin, ihr Atomprogramm diene nur friedlichen Zwecken.

weiterlesen im PDF-Dokument:  Iran-Bericht

Energiesparlampen – ein gigantischer EU-Betrug an der Gesundheit

Ein dramatischer Betrug am Verbraucher?
Zerbrechende Energiesparlampe © BR

Der Dokumentarfilm „Bulb Fiction“ deckt auf, wie Energiesparlampen unsere Gesundheit bedrohen
Eine Energiesparlampe zerbricht im Kinderzimmer – ein Junge vergiftet sich, bekommt Zitterschübe, ihm fallen die Haare aus. Eine Recyclinganlage für Energiesparlampen wird dicht gemacht – die ganze Belegschaft ist mit Quecksilber verseucht. Eine einzige umgefallene Lampe – ein Haus bleibt auf Jahre unbewohnbar. Der Dokumentarfilm „Bulb Fiction“ nimmt das Verbot der herkömmlichen Glühlampen zum Anlass, um die Machenschaften der Industrie bei der Einführung der Energiesparlampe zu zeigen.  [mehr]

Video zu diesem Bericht

Wir haben immer wieder davor gewarnt – jetzt ist es offiziell!!!!

Bitte immer wieder lesen – und weiterleiten – jedem mitteilen!!!

sehen Sie dazu auch die Berichte unter folgendem Link: http://giftfrei.wordpress.com/?cat=1928820

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/07/licht-unter-die-lupe-genommen/

http://giftfrei.wordpress.com/2010/05/28/quecksilbervergiftung-alzheimer-multiorganerkrankungen/

„Bulb Fiction“ über Glühbirnenverbot (ORF Beitrag)

%d Bloggern gefällt das: