Der 2.symbolische Prozess gegen George W. Bush und weitere US-Politiker

Hallo Menschen,

Bush  zum Zweiten

Das Drama um die Menscherechte kommt symbolisch zum zweiten Mal in Malaysia vor denn Richter.

 

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/205325-scheinprozess-gegen-george-w-bush-in-malaysia

 

Wenn die Richterentscheidung auch nicht im internationalen Raum anerkannt wird, so wäre es doch wenigstens eine Vorermittlung für eine Strafanzeige am ISTGH in Den Haag.

Stellt sich nur ein Problem, die USA ist nicht Unterzeichner des Römischen Statuts.

 

Somit haben der menschenfreundlichste Staat keine Verpflichtung  dieses Statut anzuerkennen.

 

Da dieses Gericht aber nach Völkerrecht ein ordentliches Gericht ist, sind auch die USA völkerrechtlich verpflichtet dessen Entscheidung anzuerkennen und z. B.  ein Auslieferungsersuchen zu befolgen.

 

Dieses auch wegen der Tatsache, daß die USA ein Mitglied der Vereinten Nationen ist und im ständigen Sicherheitsrat sitzt. Sie müßte also grundsätzlich für die Umsetzung der Grundsätze der UN-Charta einstehen.

Aber hier ist genau das Problem, daß sie sich nach wie vor als vorherrschende Macht im finanziellen und militärischen Bereich nicht darum scheren braucht.

Wenn es aber darum geht Menschenfeinde wie Milosevic und Saddam, an die Henkersleute auszuliefern ist sie in vorderster Front dabei.

Da man aber bei Gaddafi Schwierigkeiten bekommen hätte ihn genau so in den Tod zu befördern, hat man ihn lieber gleich massakriert.

 

Jetzt sind die Mitglieder der UN aber nach Vorschriften der Charta in der Lage durch ihre Mehrheit es den USA aufzuerlegen Herrn Bush an den ISTGH auszuliefern

 

Aber was ist schon die Mehrheit der Mitglieder gegen eine Veto-Macht des Sicherheitsrates.

 

Somit wäre der erste Weg die USA zumindest aus dem Sicherheitsrat auszuschließen mit einem Mehrheitsbeschluß.

 

Darauf wird man aber wegen der Gleichheit die die heimatlosen Zionisten immer wieder fordern ewig warten können.

 

Es ist hier nur die eine Frage welche Gleichheit ist hier gemeint.

Auf keinen Fall die vorm Gericht und die die im Art. 1 Abs. 2 der Charta der Vereinten Nationen festgeschrieben ist.

 

Warum die USA das Römische Statut nicht unterzeichnet hat, kann man in WIKI unter ISTGH nachlesen.

 

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

 

Das Geheimnis der Jesuitenmacht und ihr Ende

Danke Herr Opelt, für diesen LINK!

1929 – Erich und Mathilde Ludendorff – Das Geheimnis der Jesuitenmacht und ihr Ende

Die umfangreichste aufklärung zum Jesuiten-Orden ist in dieser Seite als Hörbuch zu finden: http://archive.org/details/1929-ErichUndMathildeLudendorff-DasGeheimnisDerJesuitenmachtUndIhr

weitere Informationen dazu: http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/preussen/otto_von_bismarck/kulturkampf.jsp

Ein kolorierter Holzstich aus dem Jahr 1840 zeigt einen Jesuitenmönch mit schwarzem langen Umhang und mit einem schwarzen breitkrempigen Hut auf dem Kopf. (Rechte: AKG)

1872 wurde in Preu­ßen der Je­sui­ten­or­den ver­bo­ten

Wiener Universität: http://www.univie.ac.at/monastische_aufklaerung/de/neuscholastik-und-historische-gelehrsamkeit/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/11/05/ignatius-von-loyola-grunder-der-jesuiten/

%d Bloggern gefällt das: