Schlafmittel verringern die Lebenserwartung und steigern das Krebsrisiko

GIFTFREI - Selbsthilfe

Pillen auf einer Hand.

Schlafmittel erhöhen Krebsrisiko

Sie ermöglichen Millionen Menschen eine Nachtruhe – doch Schlaftabletten erhöhen laut einer Studie das Sterberisiko deutlich und fördern bei häufiger Einnahme sogar die Entstehung von Krebs.

Kategorie: Studie Erstellt am 28.02.2012.

Bereits weniger als 18 Dosen im Jahr erhöhen die Gefahr eines vorzeitigen Todes, wie Wissenschaftler im „British Medical Journal“ (BMJ open) schreiben. Obwohl die Zahl der gestorbenen Probanden insgesamt recht klein war, gab es signifikante Unterschiede in den Gruppen.

Studie an 10.500 Personen

Die Studie

„Hypnotics’ association with mortality or cancer: a matched cohort study“, BMJ open (DOI: 10.1136/bmjopen-2012-000850).

Allein in den USA nahmen den Autoren zufolge fünf bis zehn Prozent der Erwachsenen im Jahr 2010 Schlaftabletten. Das Team schloss mehr als 10.500 Menschen, die im Mittel über zweieinhalb Jahre Schlafmittel verordnet bekamen, in die Studie ein.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Krebs – 5-jahresstudie der Chemotherapie – ernüchternd! |

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: