Herr Opelt – Gedanken zum Sonntag

Das Wort am Sonntag von Olaf Thomas Opelt  25.03.2012

Hallo Deutsche, Leser und Nichtleser

Ende des Jahres 2005 hat man es geschafft gehabt, mich wirtschaftlich zu zerstören.

Ich schloß mein kleines Hotel um nicht einen betrügerischen Konkurs hinzulegen. Alsbald ging ich im Januar 2006 in die Wintersaison um meinen Lebensunterhalt zu erarbeiten.

Hier verschlug es mich in das schöne St. Johann/Tirol auf die Alm, die da Hochfeld heißt.

 

Da war ich nun als Beikoch auf der Alm, wo man im Winter nur mit dem Lift oder dem Motorschlitten hinkommt.

Erschreckend war, daß auch hier in den schönen Tiroler Bergen bereits die Streifen am Himmel gezogen wurden.

Wenn ich früh über den Hof aus meiner eigentlich nicht mal schlechten Unterkunft in die Küche  durch den frischen tiefen Schnee stiefelte, war es noch dunkel und man sah in der Ferne nur undeutlich die Berge.

Wenn ich aber meine Mittagspause machte, hatte ich doch sehr oft einen herrlichen weiten Blick Visavis auf den Wilden Kaiser, welch ein Genuß.

Immer wieder, jeden Tag, dasselbe riesige Massiv in anderen Facetten zu sehen anderer Lichteinfall, andere Luft, oft im Wolkendunst verhangen, auch ganz klar und jedesmal, wenn ich mich 5 Minuten in meinem dünnen Küchenhemd hinstellte und dieses Schauspiel betrachtete lief mir ein Schauer, nicht der Kälte, sondern der Erregung über den Rücken.

Ich habe heute noch den einzigartigen Anblick des Kaisers in meinen Gedanken, als die Kuppe sonnenbestrahlt, wie eingoldenes Dach, aus einer Wolke , die auf seinem Haupt hing wie eine Hutkrempe, herausschaute.

Unter dieser Hutkrempe lag aber der Fuß des Riesen im dunklen Dunst und man konnte dort die Umrisse nur noch erahnen.

Und jetzt stelle ich mir vor, wie da weit drüben auf des Gipfels goldener Höhe Heinz Rudolf Kunze und Sebastian Krumbiegel stehen, sich sonnen und nicht mehr in das Unten, aus dem sie kamen, sehen können. Sebastian Krumbiegel im sicheren Schoß des Thomanerchors aus Leipzig großgeworden, danach an der Musikhochschule in der DDR studiert, nannte sich mit seinen anderen Bandmitgliedern DIE PRINZEN. Also schon damals goldige  Jungs. Mit den Texten „Man muß ein Schwein sein..“ und „Haue ab Du..“ haben sie doch eigentlich kritische Höhepunkte in ihrem Schaffen gelegt. Und dann kam der Bastl und hat als Wahlmann der SPD geholfen den Wulff ins Amt zu hieven.

Heinz Rudolf Kunze sagte dem Menschenschänder klar, daß er kein Zuhause hat, wenn er keinen Gast und keine Freunde hat.

Und dann sitzt er bei Jauch und sagt dem obersten Menschenschänder der BRD, der gerade einen Schmierenvollen Abgang genommen hat, sein Mitleid zu.

Wie hat mir diese Huldigung von Heinz Rudolf wehgetan.

Aber wie ich oben bereits sagte, stehen sie ganz oben auf dem Berg, sind mit Gold belegt und sehen die Menschen, die unten am Fuß des Berges im Trüben den Dreck, den sie nicht mehr sehen, über sich ergehen lassen müssen, nicht mehr.

Was sagt das Merkela zu der Wahl des Gauklers, der nun der oberste Menschenschänder wurde?

Es meint, es wäre wieder ein Stück gelebte Demokratie.

Demokratie, die Herrschaft des Volkes.

Also wurde der Gaukler vom Volk gewählt?

Sind das Volk die Zwölfhundert Menschen, (eigentlich Unmenschen) die zur Wahl des Gauklers anwesend waren?

Jetzt hat es also gezeigt, wer das Volk ist.

Es zählt nicht einmal die Parteibasis mehr zum Volk denn das Volk hat ihn ja gewählt. Und all das Volk, das den Menschenschänder in das oberste Amt hieven durfte, war fein säuberlich handverlesen, wie einst der Bastl.

Und jetzt geht er los, der „Pfaffenbetrug und die Volkstäuschung“, wie es Hegel in seinem Werk „Die Phänomenologie des Geistes“ schrieb.  1779 hat schon Friedrich II einen Preis an der Akademie der Wissenschaften in Berlin ausgeschrieben, mit der Klärung der Frage: „ Ob es erlaubt sei ein Volk zu täuschen?“.

Und nun nach über zweihundert Jahren will keiner mehr davon hören. Der Gauck, der nun den Obersten mimt, lebt seit 1991 von seiner Frau und vier Kindern getrennt. Seit über 10 Jahren hat er eine andere Frau an seiner Seite. Er ist ein Evangele und nennt sich Christ. Das 6. Gebot der evangelischen Christen sagt aber klar „Du sollst nicht ehebrechen.“ Und das 8. Gebot sagt „Du sollst nicht falsches Zeugnis reden…“

Und 991 Unmenschen haben ihre Stimme diesem Lügner zu Füßen gelegt. Diesem Lügner, dem abzusagen ist, daß er im geringsten ein gläubiger Christ wäre. Wie bezeichnet er sich selbst? Stellt er sich nicht als linksliberal konservativ dar. Ich sage ihm ins Gesicht, daß er aus dem Sumpf herausstreckt, daß er ein heimatloser Zionist ist. Und von dieser Sorte aber nur ein künstlicher.

Hinterhältig und durchtrieben wie die „Mutti“ und der sogenannte jetzige „Vater“ ist auch der Dritte im Bunde, voll passend dazu. Voll passend zu einer „Mutti“ ohne Kind, einem Vater, der vier Kinder sitzen läßt, ist auch die Westerwelle.

Genau so hinterhältig und dreist stellt er sich jetzt hin und spricht den hinterbliebenen Eltern der Kinder, die bei dem schweren Busunglück in der Schweiz [0] ums Leben kamen, sein Beileid aus. Jedem Menschen, dem das Unglück widerfährt sein Kind zu verlieren ist bedauernswert und diesen Menschen zumindest sein tiefstes  Mitgefühl zu zeigen, ist das geringste was man tun kann.

Aber was ist das Mitleid von Westerwelle, Sarkozy und Barroso denn wirklich wert?

Wo blieb denn die Beileidsbezeugung für die in Homs [1]  ermordeten 28 Kinder und 23 Frauen?

Und wer waren die Mörder? Lt. der syrischen Opposition waren es Regierungstruppen.

Lt. den deutschen Medien  waren es die bösen Leute von Assad.

Kann man das glauben oder ist es anders wahr? Sagt die schweizerische Presse  [1], genau so wie die deutsche Presse nur nicht die Wahrheit oder lügt sie voll bewußt?

Was kann man dazu in der russischen Presse [2] lesen?

Da haben die Regierungstruppen 13 französische Militärangehörige in Homs gefaßt. Ein französischer Außenamtsmitarbeiter weist diese Meldung als haltlos zurück. Es wird aber von anderen Medien darüber gerätselt, daß aus Großbritannien, Frankreich und Katar Spezialtruppen mit der syrischen Opposition agieren.

In der deutschen Presse ist darüber nichts zu hören. War aber nicht Sarkozy derjenige nach dem Libyenabenteuer, der sofort dieselbe Masche wie sie dort angewendet wurde, auch zur Erledigung des syrischen Problems anwenden wollte?

Wer schimpft am meisten über das Problem in Syrien? Sind die westeuropäischen Mächte nicht der völkerrechtswidrigen EU unterstellt, also ist Herr Barroso letztendlich nicht eine Art Führungsoffizier für diese Mächte?

Führungsoffizier klingt recht belastet – will ich es im Klartext sagen. Er ist ein hochgradiger Freimaurer und diese Logen sind durch Jesuiten und Illuminaten unterwandert, letztendlich ist es der Geheimdienst der heimatlosen Zionisten.

Warum wissen wir, das Volk, dieses nicht?

Dann wäre dies nicht mehr geheim und aus dem geheimen Untergrund kommen immer nur die Meldungen zum Vorschein, die wirklich zum Vorschein kommen sollen.

Geht man aber in der Geschichte zurück, kann man im weltweiten Netz sehr viel Wissen darüber finden. Und da diese geheime Lobby immer wieder dieselbe stupide hinterhältige Art und Weise an den Tag legt, kann man den roten Faden durch nur wenige Tatsachen immer wieder finden.

In der russischen Presse kann man auch lesen, daß Terroristen[3] in Syrien Zivilisten ermorden und dann den Regierungstruppen anlasten um die Lage weiter anzuspannen sowie die internationale Öffentlichkeit zu täuschen und für sich einzunehmen.

Was aber ist wenn die Angehörigen der ermordeten Zivilisten dieses ungeheuerliche Tun bestätigen und es somit eine Tatsache ist, lügen dann die Angehörigen, die von den EU-lern noch nicht mal eine Beileidsbekundung bekommen haben?

Aber bei Wotan! So viel Falschheit kann man dem Barroso dann doch nicht zuschreiben, oder?

Jetzt wird es brenzlig für die westlichen Mächte, denn die Arabische Liga [4] verlangt jetzt eine internationale Untersuchung zwecks der getöteten Zivilisten.

Human Rights Watch [5] geht klar davon aus, daß die sogenannte Opposition verschleppt, mordet und massakriert. Es wird aber auch klar gesagt, daß es viele Milizen gibt, die ohne Führung kämpfen. Ohne Führung? Sind da nicht z. B. die französischen Militärkräfte vor Ort, hat Sarkozy nicht mit Luftangriffen diese „guten“ Leute unterstützen wollen so wie in Libyen?

In Syrien sind seit dem Ausbruch der Unruhen fast 8000 Menschen getötet worden, Wer aber zählt  die Toten im Irak, in Afghanistan, in Ägypten, Tunesien und Libyen, die weit in die Millionen gehen? Hat sich dafür jemals ein Verantwortlicher entschuldigt, ist nicht Sarkozy, der 2009 Frankreich wieder aktiv in das NATO-Bündnis eingebracht hat, daran schuld; ist nicht Barroso als oberster Menschenschänder der EU daran schuld; ist nicht Westerwelle daran schuld, dem der BND untersteht, der Nachrichtendienst, der schon im Irak die Angriffsziele ausbaldowerte, dies in Libyen wieder tat, bis hin zur Vollendung des Massakers an Gaddafi?

Westerwelle, der die Awacs-Flieger während des Libyenkriegs über Afghanistan schweben ließ um die westlich alliierten zu entlasten? Ist er jetzt mit seinem BND wieder vor Syrien vor Ort um zu baldowern. Worum geht es in Nordafrika und im Nahen Osten?

Geht es um die Herstellung der EINE-WELT-REGIERUNG, die von den Zionisten in Palästina geplant wird? Muß deswegen außen um Israel herum  alles plattgemacht werden um die Unantastbarkeit des Sitzes, den Edmond Rothschild 1882 für die zionistische EINE-WELT-REGIERUNG  grundhaft angelegt hat?

Werden deshalb die Palästinenser ständig und immerwieder aus ihren Dörfern vertrieben, wird ihr Hab und Gut dem Erdboden gleichgemacht und ihre Führer grundlos in den Knast gesteckt [6]?

Hat deswegen Israel der Hamas den Krieg erklärt oder ist es, weil sie es grundhaft verhindern wollen, daß sich die Palästinenser vereinigen können um ihr Recht, das ihnen lt. verbrieftem Völkerrecht zusteht, einzufordern?

Oder greift Israel die Hamas an weil sie immer wieder mit Raketenangriffen [7] Israel bedrohen? Netanjahu meint, es wäre Teheran, das die Terroristen dazu anstiften würde. Der Iran hat seit dem der Schah nicht mehr ist, noch niemals irgendwen angegriffen, im Gegenteil er war zur Gegenwehr gezwungen worden als der durch die USA aufgerüstete Saddam ihn angriff. Ist Israel nicht ein Schützling der USA? Und wer hat die Wissenschaftler im Iran ermordet, sind die Raketenangriffe evtl. von Israel anfacht um den Iron-Dome [8]zu prüfen, der noch nicht einmal die Qassam-Raketen und uralte sowjetische Geschosse abhalten konnte und die es zu keinen größeren Schaden bringen konnten?

Dafür konnte man dann aber gleich noch einen Luftangriff auf den Gazastreifen fliegen um weitere Führer der Palästinenser zu töten.

Und der Westerwelle vereint mit Merkel beteuert immer wieder die unverbrüchliche Freundschaft mit Israel.

Der Irre, wie die westlichen Medien Herrn Ahmadinedschad, den Präsidenten der Islamischen Republik Iran bezeichnen, hat nach langen Drängen Herrn Klaus Kleber vom Sender ZDF ein Interview gewährt [9].

Herr Kleber spricht in diesem Gespräch von Sachen, die die Welt, Deutschland und das deutsche Volk vom Iran erwartet. Er spricht davon, daß die Welt etwas erwartet. Wen vertritt Herr Kleber? Ist er ein  Gesandter der EINE-WELT-REGIERUNG, ein Gesandter Deutschlands und des deutschen Volks ist er auf keinen Fall. Deutschland als Staat, also das Deutsche Reich, ist handlungsunfähig und das deutsche Volk will mehrheitlich keinen Krieg. Aber Herr Kleber hört nicht darauf was Herr Ahmadinedschad spricht, nämlich das es um Recht und Gesetz geht, also festverbrieftes Völker- und Menschenrecht und die Prinzipien, die in der Charta der UN festgeschrieben sind.

Herr Kleber wirft Herrn Ahmadinedschad vor den Holocaust zu leugnen, er ist ein Vertreter der BRD-Medien, die noch niemals die klare Wahrheit über das was in Auschwitz im 2. Weltkrieg geschehen ist, dargelegt haben.

Da ist die größte Chemiefabrik der Welt aus dem Boden gestampft worden, in deren Laboren und beim Bau unzählige Menschen jämmerlich zu Tode geschunden und gequält wurden, deren Bau von den Finanzmächten der westlichen Mächte mitfinanziert wurde, deren Lagerhaltung durch IBM unterstützt wurde, deren unmenschliche Forschungsergebnisse nach dem Krieg von den Alliierten übernommen wurden sowie deren Forscher und Bosse wieder in leitende Positionen der Firmen, aus der die IG-Farben zusammengewürfelt wurden, gehievt wurden und sich diese Firmen nach dem Krieg unter den Nagel gerissen haben. Diese Fabrik in Auschwitz ist sofort nach dem Krieg dem Erdboden gleichgemacht worden um Spuren zu vernichten.

Die Firma Ford, die das erste Fließband für Autos in Betrieb nahm, um größere Profite zu machen, und GeneralMotors haben doch im 3. Reich Kraftfahrzeuge für die Mobilität der Wehrmacht im 2. Weltkrieg gebaut, aber auch Triebwerke für die Junker- und Messerschmidtmaschinen.

Und wenn Herr Ahmadinedschad auf Israel und dessen Völkerrechtsverletzungen zu sprechen kam, hat Kleber sofort das Thema gewechselt und darauf hingewiesen, daß es um den Iran und seine angeblichen Atomwaffen geht. Er meint dazu, daß Israel nicht Mitglied in dem Atomwaffensperrvertrag  ist und somit keine Pflicht zur Veröffentlichung seines Atomprogramms und seiner Atomwaffen hat.

Aber Israel darf klar den Iran mit einem Angriff bedrohen.

Und jetzt noch einmal zurück nach Deutschland.

Wie kann Herr Kleber im Namen des deutschen Volks sprechen  und kann jetzt von mir behauptet werden, daß Herr Westerwelle hinterhältig ist?

Herr Kleber ist kein Journalist, denn ein Journalist hat neutral und der Wahrheit nah zu berichten. Er hat Fragen zu stellen und nicht Antworten abzublocken. Herr Kleber  ist ein levitischer Schriftgelehrter. Er mag die neue deutsche Rechtschreibung perfekt beherrschen, aber daß er uns ein X vors U macht, wird ihm nicht gelingen. Und wem nützt das Attentat auf die israelischen Menschen in Frankreich; ist es Herr Sarkozy, der Erfolg im Wahlkampf braucht. Hier möchte ich noch einmal Rabbi Friedmann zitieren:“Nach dem Willen des Zionismus spielen nicht Gott und die jüdische Religion eine

Rolle, sondern eine „reine Rasse”, wobei das nicht-zionistische Judentum eliminiert werden soll.“[10]

War es nicht auch so bei Hitler? Ist Hitler nicht grundhaft durch die Hochfinanz aus den USA finanziert und beliefert worden? Ist Hitler ab 1918 nicht in der Wehrmacht verblieben, die unter der Kontrolle der Entente-Mächte stand und dort zum Propagandisten ausgebildet worden? In welchem Auftrag hat Max von Baden den Staatsstreich gegen den deutschen Souverän (Kaiser Wilhelm II) am 09.11.1918 durchgeführt? Haben die BRD-Medien einmal klar den Weg von Chaim Weizmann nachvollzogen? Und, Und, Und!!

 

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

 

 

 

 

[0] http://www.stern.de/panorama/westerwelle-spricht-familien-der-unfallopfer-beileid-aus-1799712.html

[1] http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/syrien_homs_massaker_syrien_1.15716436.html

[2] http://de.rian.ru/politics/20120305/262849810.html

[3] http://de.rian.ru/security_and_military/20120312/263037139.html

[4] http://de.rian.ru/politics/20120313/263046653.html

[5] http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,822653,00.html

[6] http://www.rense.com/general95/profileofe.html

[7] http://www.focus.de/politik/schlagzeilen/nid_97145.html

    http://www.n-tv.de/politik/Israel-Iran-steckt-hinter-Gewalt-article5764596.html

[8] http://de.rian.ru/opinion/20120313/263044807.html

[9] http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch#/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch

[10] http://members.internettrash.com/medwiss2/freimaurerderanderefriedmann.html

 

Der Inquisitor zieht ins Schloss ein

Hallo Menschen,

 http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=13029&Itemid=311

welch ein überaus passender Vergleich – Gauck –  der Inquisitor !

Die Inquisition durch die Jesuiten von den Benediktinern übernommene Verfolgung von ehrlichen aufrichtigen Menschen  bis hin zum Jesuiten Adam Weishaupt, dem im Auftrag von Rothschild Begründer des Ordens der Illuminaten, mit dem grundhaft die Freimaurerei unterwandert wurde, bis hin zum heutigen Bundespräsidenten, der es inzwischen zu einem hochgradigen Logenmitglied gebracht hat.

Alles fein im Geheimen , der Obere mit immer mehr Wissen als der Untere, bis hin zum 33. Grad über den sich noch einmal eine noch geheimere Ebene befindet, um ja nicht von den einfachen Menschen ertappt zu werden.

Es ist nur gut, daß es Menschen gibt, die umfassend Wissen sammeln und speichern, wie es unten stehend zu erfahren ist.

Also bitte lesen und dann  gut denken, gut reden, gut handeln.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

Wolfgang Caspart, Politische Philosophie eines modernen Idealismus

Ideologiekritik, Politikwissenschaft,

Staatsdenken

PETER LANG

Internationaler Verlag der Wissenschaften

Band 20

Israel ~ grundlegende Missachtung des Völkerrechts

Hallo Menschen,

 

ist der Mann wirklich irre oder hat Herr Kleber Recht, und ist er ernsthaft und entspannt, wie Herr Kleber es darstellt?

 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,822278,00.html

 

Wenn er sich nicht zum Existenzrecht von Israel äußert, so nehmt doch meine Aussage dafür.

 

„Israel hat völkerrechtlich sein Recht auf eine Staatenbildung auf dem Gebiet Palästinas  wegen grundlegender Mißachtung des Völkerrechts verloren.

Und das bedeutet nicht im geringsten die Liquidierung der Menschen, die auf dem jetzigen Gebiet des Staates Israels leben, sondern ganz klar daß es für das Gebiet Palästina eine EIN-STAATEN-LÖSUNG geben muß, in dem das Völkerrecht und somit das Menschenrecht grundhaft eingehalten wird..

 

Zur Erinnerung: Der Staat Israel ist dem Staat Deutschland sehr gleich. Er kann im Gegenteil zum deutschen Staat auf eine handlungsfähige Organisation bauen, die im deutschen Staat durch die BRD unterdrückt wird.

Aber – in punkto Verfassung steht er mit dem deutschen Staat auf einer Stufe, er hat keine.

Also lest unter der Adresse weiter und schaut zu, daß Ihr das gesamte Interview zur Kenntnis bekommt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

 

Abschiebepraxis

Hallo Menschen,

und vor allen Herr Unmensch Özdemir,

 

Was sagt man zu dieser wahnsinnigen Abschiebepraxis:

 

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,822360,00.html

 

Jetzt drehen wohl die Bundesschergen total am Rad?

 

Was wohl die Westerwelle dazu sagt?

 

Bei den Freimaurern hat er sein Mitleid bekundet für die toten Kinder und was macht sein Regime?

Was läuft denn hier falsch?

 

Ich brauche es nicht mehr zu sagen, denn ich sage es laufend und immer wieder was falsch läuft.

 

Ich fordere alle ehrlichen und aufrichtigen Deutschen auf, endlich den Verstand anzuwenden um dem BRD-Regime zu zeigen, daß es so nicht weiter gehen kann.

 

 

Also gut denken, gut reden, gut handeln.

 

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

 

%d Bloggern gefällt das: