Werner Heisenberg ~ Physik & Philosophie

Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht ungläubig;
aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Zitat von Werner Heisenberg

Werner Heisenberg – Physik & Philosophie (Originalaufnahme)

Published on Mar 20, 2014

Was kann die Wissenschaft von der Philosophie lernen? Was folgt nach der Entdeckung der kleinsten Teilchen? Der Streit zwischen Plato und Demokrit. Ausschnitt (Schluss) des Vortrags „Die Verknüpfung philosophischer und physikalischer Probleme“ aus dem Jahr 1967 (Audio).
Teil der Playlist „Werner Heisenberg – Vorträge, Gespräche und ein Portrait“ hier: https://www.youtube.com/playlist?list…

Werner Heisenberg – Physik & Philosophie (Originalaufnahme) 5 Videos – wurden leider gelöscht

Werner Heisenberg – Physik & Philosophie (Originalaufnahme) 2/2

Werner Heisenberg im Gespräch (Audio 1968) 1/3

Werner Heisenberg im Gespräch (Audio 1968) 2/3

Werner Heisenberg im Gespräch (Audio 1968) 3/3

Der bedrohte Friede ~ Carl Friedrich von Weizsäcker

Der bedrohte Friede – heute

Die Philosophie eines Physikers – Carl Friedrich von Weizsäcker

Der bedrohte Friede – heute
Es ist schon bemerkenswert, was Carl Friedrich von Weizsäcker, der ältere Bruder unseres ehemaligen Bundespräsidenten, vor 25 Jahren (!) in seinem letzten Buch schrieb.

Von Weizsäcker sagte in seinem letzten großen Werk „Der bedrohte Friede“ 1983 Hanser-Verlag, innerhalb weniger Jahre den Niedergang des Sowjet Kommunismus voraus (und wurde damals ausgelacht). Seine Prognose, auf welches Niveau der Lohn- und Gehaltsabhängige zurückfallen würde, wenn der Kommunismus nicht mehr existiert, war schockierend.

Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden Globalisierung, (obwohl es damals dieses Wort noch nicht gab) so wie er sie erwartete.

1. …Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.

2. …Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.

3. …Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staat zusammenbrechen. Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.

4. …ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland wieder Menschen verhungern.

5. …Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.

6. …Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.

7. …Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen.

8. …Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker.

9. …Die Kapitalwelt fördert wie eh und je, einen noch nie dagewesen Nationalismus (Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkenden Kommunismus.

10. …Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, das die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.

11…Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.

12. …Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus, dass skrupelloseste und menschenverachtende System erleben wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr Armageddon.

Das System, welches für diese Verbrechen verantwortliche ist, heißt „unkontrollierter Kapitalismus“.

C. F. von Weizsäcker sagte (vor 25 Jahren), dass sein Buch, welches er als sein letztes großes Werk bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht verstanden würde und die Dinge somit ihren Lauf nehmen!

Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt: Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage! Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.

Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung: dass nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt. Denn Fakt ist, die kleine Clique denen diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen aber klaren Motto: „Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft, nicht mehr zu geben“

Wie bereits oben erwähnt, rechnete Weizsäcker nicht damit verstanden zu werden. Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde, antwortete er: „Mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen“

Carl Friedrich von Weizsäcker: „Der bedrohte Friede

Weltuntergang (Der bedrohte Friede).wmv

Stoppt ESM-VErtrag

Zivile Koalition: Stoppt ESM-Vertrag – Stoppt Schulden- und Inflationsunion

Ist das nicht alles total absurd?

Was ist mit der Menschheit los, dass sie sich mit derartigem Unsinn so intensiv beschäftigt???

Noch niemals in der Geschichte konnte irgendein Land die vermeintlichen Staatsschulden bezahlen, es ist nichts als ein saublödes Spiel zum ständigen Schacher mit den Gütern und Dienstleistungen der Völker.

Wie lange noch???????

Wer fragt sich das nicht??????????

 

Petition gegen ACTA

Anti-Counterfeiting Trade Agreement – ACTA

EU-Parlament erhält Petition –

Ob die jedoch irgendjemanden interessieren wird ist mehr als zweifelhaft. Ich fürchte hingegen, dass Verhandlungen mit dem EU-„Parlament“ nichts als vergebene Liebesmühe sein wird!

Die E-Petititon an den deutschen Bundestag könnte da schon mehr erreichen – ist mindestens zu hoffen:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=22697
ACTA – Online Petition direkt an den deutschen Bundestag

Von Thomas Leister am: 27.02.2012
Kategorie(n): ACTA

Der deutsche Bundestag stellt den Bürgern seit 2005 eine Plattform im Internet bereit, auf der Petitionen erstellt, und von jedem registrierten Nutzer unterzeichnet werden können. Auf dieser Plattform ist seit einiger Zeit natürlich auch eine Petition gegen die Unterzeichnung von ACTA am Laufen. Fast 11.000 Bürger haben die Petition bereits unterzeichnet (Stand: 27.11.2012).

Da die Petition direkt an den Bundestag geht und die Plattform von diesem betrieben wird, ist die Chance hoch, dass man auf die Stimme des Volks hört und ACTA bei einer ausreichenden Anzahl von Petitionsunterzeichnungen in DE nicht ratifiziert wird.

An dieser Stelle rufe ich dazu auf, auch diese “deutschlandinterne” Petition zu unterzeichnen. Das geht zwar nicht so schnell wie bei Avaaz, denn man muss sich erst registrieren, aber es lohnt sich. ;)
Selbstverständlich laufen auf der Plattform zur Zeit auch andere Petitionen, die man sich mal angeschaut haben sollte …

Macht also bitte wieder mit! Wenn der Widerstand gegen ACTA so stark bleibt, wie er bisher war, können wir den Internet-Overkill verhindern! Lasst nicht nach … Politiker und Lobbyisten verarschen uns, aber das lassen wir uns nicht gefallen!

Petition hier unterzeichnen

——————

http://www.ipetitions.com/petition/belgiumagainstacta/ – Belgien gegen ACTA

——————

2,5 Millionen gegen ACTA
Erminia Mazzoni vom Petitionsausschuss erhält die Unterschriften vom Aktivisten Alex Wilks European Union

An die 2,5 Millionen Bürger haben mit einer Petition an das Europäische Parlament gegen das Urheberschutz-Abkommen ACTA protestiert. Sie forderten die Abgeordneten auf, „zu einem offenen und freien Internet zu stehen“, teilte das Europäische Parlament am Dienstag mit. Das Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) solle nicht ratifiziert werden, forderten die Unterzeichner der Petition.

Information

Text der Petition
„An alle Mitglieder des EU-Parlaments:
Als besorgte Bürger der Welt rufen wir Sie dazu auf, für ein freies und offenes Internet einzustehen und die Ratifizierung des Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) abzulehnen. Das Internet ist ein wichtiges Mittel für den weltweiten Gedankenaustausch und die Förderung von Demokratie. Zeigen Sie echtes globales Führungsverhalten und schützen Sie unsere Rechte.“

Die EU hatte das Abkommen im Namen ihrer Mitgliedsländer mit  zehn Staaten seit 2008 ausgehandelt und im vergangenen Jahr unterzeichnet. Die EU-Staaten hatten Acta im Dezember 2011 mit der notwendigen Einstimmigkeit gebilligt und müssen es noch ratifizieren. Als Reaktion auf die massiven Proteste haben Deutschland und acht weitere EU-Staaten die Ratifizierung einstweilen ausgesetzt.

Wie geht es weiter?

Der Petitionsausschuss wird die Eingabe prüfen und entscheiden, ob sie angenommen werden kann. Die Überprüfung dauert normalerweise ein bis zwei Monate, kann in Ausnahmefällen aber schneller erfolgen. Abgelehnt werden Petitionen beispielsweise, wenn sie nicht unter die Kompetenzen der EU fallen. Erminia Mazzoni, die Vorsitzende des Petitionsausschusses, sagte, sie halte es für die Pflicht der Abgeordneten, in Krisenzeiten zu beweisen, dass die EU auf die Sorgen der Bürger reagiert. Im Fall ACTA komme es darauf an, Freiheit im Internet und den Kampf gegen Produktpiraterie zu verbinden, sagte sie.

weiterlesen: http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wz_europa/europaeische_union/440068_25-Millionen-gegen-ACTA.html

%d Bloggern gefällt das: