Mobilfunkmasten sind Strahlenwaffen in Deiner Nähe!

Danke Gisela für diesen Hinweis!

Mobilfunkmasten – Eine Strahlenwaffe gleich um die Ecke

Gespeichert von Friedenskrieger am/um Di, 11/22/2011 – 13:08

Ein Artikel von die-friedenskrieger

Eine Waffe ist jede Strahlenquelle die zeitlich veränderliche EMF – gepulste Strahlung abgeben kann, also auch eine Mobilfunkantennenanlage, diese werden auch dafür regelmäßig verwendet (z.B. Oberammergau). Die Strahlendosis bleibt also meist unter den gesetzlichen Grenzwerten! Die Resonanzfrequenz des Opfers muß jedoch bekannt sein, dazu haben diese Geräte die von der POLIZEI (und deren Freunden) eingesetzt werden, die unter dem Begriffen Mikrowellenterror, Strahlenfolter, HARP usw. erwähnt werden auch RADAR Funktion. Der Bestrahlte wird über ein Radar (es werden die HF-Pulse der Waffe verwendet) durch Wände in seinem Verhalten auf die Waffe überprüft: Das Opfer geht zu Bett, es wird bestrahlt mit verschiedenen Resonanzfrequenzen wenn das Opfer sich bewegt oder sogar aufsteht ist es zu einer Einkoppelung gekommen, nach dieser Grobermittlung kommt es zu Verfeinerungen mit denen dann alle Körperbereiche abgedeckt werden können. Hilfreich sind Angaben über die Körpergröße, Armlänge, Beinlänge Körpergewicht die zu einer schnellen Berechnung der Resonanzfrequenzen führt.
Es können verschiedene Bereiche des Körpers bestrahlt werden, es treten dann Herzrasen, Armschmerzen, Magenschmerzen, Kopfschmerz und Kopfdruck usw. auf. Die Einkoppelung in die Topfkreise (Schwingkreis) des Körpers (kleines Organ – hohe Frequenz, großes Organ niedrige Frequenz) ist vielfach beschrieben: Der „Standard-Referenzmann“ (ICRP 1994) hat eine resonante Absorptionsfrequenz von nahezu 70 MHz, sofern er nicht geerdet ist. Bei größeren Personen liegt die resonante Absorptionsfrequenz etwas niedriger, bei kleineren Personen, Kindern, Säuglingen und sitzenden Personen kann sie 100 MHz überschreiten.

Manipulation über das sogenannte Mobilfunknetz

Manipulation über das sogenannte Mobilfunknetz

Einschlafen kann noch in 3 Kilometer Entfernung von einer 20 bis 150 Watt Mobilfunkantenne ohne Dämpfung der Strahlen unmöglich sein. Deshalb glauben auch manche sie werden von Satelliten bestrahlt, wenn die wissen, wo man ist kann man mit Mobilfunkanlagen bestrahlt werden, also Handy ausschalten (cell phon broadcasting) und GPS Sender (TELEMETRIE) am Auto beachten (Elekrronic_Supervision( http://www.artofhacking.com/tucops/etc/spies/EMBOOK.PDF )).
Selbst wenn man schlafen kann fühlt man sich am nächsten Tag krank und benommen. Kennen Sie das auch??
Opfer des „Mobilfunks“, die eine „Elektrosensibilität“ haben, gibt es nicht, der Mobilfunk verursacht keine unmittelbaren Beschwerden, sondern die Versendung von Resonanzfrequenzen über Mobilfunkantennen als Missbrauch und oder die Verwendung von Strahlenwaffen in der Nachbarschaft. Es ist selbstverständlich auch möglich daß eine Reihe von Personen auf eine Resonanzfrequenz anspricht die gar nicht nur für sie bestimmt sind (z.B. Oberammergau).
weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. giftfrei

     /  28. Februar 2012

    Reblogged this on GIFTFREI.

    Gefällt mir

    Antworten
  1. Familie Gates verbietet ihren Kindern iPods und iPhones – warum wohl? « Wissenschaft3000

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: