Grundeinkommen Geldsystem Lebenssicherungseinkommen

Mindestsicherung ist keine Alternative  –  alternatives Geld >>  Geldsystem  –  alternative Währungen  –  local money – Freigeld –  Regiogeld  –  Lebensgeld  –  Zeitgutscheine  – Talente  –  GrundeinkommenErwerbseinkommen  –  Lebenssicherungseinkommen

~~~

Kulturimpuls: Bedingungsloses Grundeinkommen (full)

Hochgeladen am 10.12.2010

Dokumentarfilm über die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens, der Film steht unter einer Creative Commons Lizenz die das kopieren zu nicht kommerziellen Zwecken gestattet.

~~~

Österreichisches-Kredit-Gelt-System  ohne  Zinsen, (ÖKGS)!

Ein weltweites Kredit-Gelt-System  ohne  „Zinsen“  ist  vorstellbar!

Es wird sich aber ohne die Vorreiterrolle „kleiner Staaten“ nicht realisieren lassen!

Nach Leopold Kohr gilt:  „small is beautiful“

Österreich ist klein! War schon immer Vorreiter, wir haben nicht umsonst die Hofreitschule!

Beethoven, Mozart, Boltzmann, Gödel, Popper, Schrödinger, usw.!

Sind bekannte Vorreiterbeispiele in der Geschichte Österreichs!

Galoppieren wir Österreicher, der Zeit voraus, lassen wir den verzinsten Euro hinter uns, und machen ein „Österreichisches-Kredit-Gelt-System ohne Zinsen“! das ÖKGS!

Zum Entsetzen der Geld-Wissens-Eliten!

Die schon ihre Welt einstürzen sehen!

Und zum Entsetzen der EU, die an den EURO glaubt, statt an den alten Griechen SOLON, der schon 600 vor Christus die Entschuldung in Griechenland durchsetzte!

Warum eigentlich sind die Geld-Wissens-Eliten so skeptisch?

Können sie nicht denken?

Sind sie schon sklerotisch?

Sehen sie die Realität nicht mehr?

Das „ÖKGS“ funktioniert wie das heutige verzinste Kredit-Geld-System, nur „ohne Zinsen“.

Durch die „Zinslosigkeit“ wird das Geld „anders“! Es wird „Neutral“!

Es verhält sich seinem Eigentümer gegenüber „neutral“!

Keiner zahlt Zinsen, keiner erhält Zinsen!

Es bleibt Wertstabil, ohne Inflation, einfach Geld das gilt, es deckt sich durch die Arbeitsleistung der Menschen selbst, kein Goldschatz ist nötig!

Damit sind die ärgsten sozialen Ungleichheiten, durchs Geld und Zinsen beseitigt!

Die neue Währung hat den Namen ATNS, (Österreichischer Neutraler Schilling)!

Ein „Kredit-Geld-System ohne Zinsen“, bietet eine Reihe von Vorteilen!

1.0

a)  Die Staatsschulden sind nicht mehr notwendig!

Da sich Österreich sein Geld selbst macht! (Keine Zinszahlungen an das internationale Finanzkapital)

b)  Das Bedingungslose Grundeinkommen, von der Geburt bis zum Tod, wird möglich!

c)  Die Pflegeversicherung, wird möglich!

2.0

a)  Jeder der mehr Geld will, zum Beispiel; um „Sein“ Projekt (z.B. die

Aqualux-Therme) zu realisieren, kann einen zinslosen Kredit aufnehmen!

Mit Besicherung, Tilgungspflicht und zeitlicher Begrenzung, aber ohne Zinsen!

Besicherung, Tilgungspflicht, und zeitliche Begrenzung, sind die Bremse der Geltmenge, und damit der Inflation!

Jeder wird sich genau überlegen was er tut, wie viel Geld er braucht!

Das „ÖKGS“ ist im Vergleich mit allen anderen denkbaren Systemen, flexibel, anpassungsfähig, zukunftweisend, und sozial gerecht!

Einfach die Rettung Österreichs aus der Krise!

Graz,  19.07.2011

K. R.

~~~

Sehr geehrter Herr K.  R.,

Ich kenne sie zwar nicht, aber sie sprechen das dringendste Anliegen, neben dem NICHT MITMACHENS bei einem geplanten Krieg an und dazu habe ich auch einige Worte und Überlegungen parat.

Danke, für ihre  Zusendung am 16.12.2011, die ich an Freunde weitersenden werde!

Grundsätzlich gefällt mir alles was sie schreiben, auch die Namen sind gut gewählt.

Auch ich bin für ein bedingungsloses Grundeinkommen – bzw. stelle ich mir das gebunden an eine Minimumarbeitszeit von 3 Monaten innerhalb von drei Jahren vor. Wer sowieso vollbeschäftigt ist und das bleiben möchte, erhält das Grundeinkommen zusätzlich und abzugsfrei zu seinem Gehalt.

Das errechneten wir (eine kleine Gruppe) in den 70er Jahren.

Diese einst errechneten 3 Monate innerhalb von 3 Jahren wäre die Zeit die benötigt wird, um alles zu haben, was wir jetzt auch haben. Auch Theater und sonstige kulturelle Veranstaltungen sind in dieser Arbeitszeit eingeschlossen.

Laut Prof. Hörmann wäre heute das Verhältnis 90:10 – also 90% aller Leistungen sind reine Systemerhaltung. Erhaltung eines Systems, das uns kaputt macht, wenn wir es weiterhin erhalten!

Das bezeugt ungefähr auch unsere Berechnungen aus den 70er Jahren.

Man stelle sich mal vor wie es uns ginge, würde das vorhandene Leistungs-Potenzial für alle Österreicher eingesetzt werden und nicht nur für eine Minderheit, die zum Teil nicht einmal in Österreich lebt.

Nur 10% aller Tätigkeiten sind reine Lebenserhaltung. Was Lebenserhaltung durch Befriedigung der Lebensbedürfnisse genau bedeutet bedarf einer eigenen Aufschlüsselung.

Wir zahlen auch kein Krankensystem mehr, sondern ausschließlich ein Gesundheitssystem, auf freiwilliger Basis.

Auch entrichten wir keine Steuern mehr, denn wir erbringen die Leistung direkt. Das heutige AMS wird alle benötigten Arbeiten ausschreiben und der Österreicher wird daraus wählen was er gerne machen möchte.

Das bedingungslose Grundeinkommen kann zunächst nur für gebürtige großjährige Österreicher gelten und mit Anpassung auch für die Kinder, als Kindergeld.

Wenn andere Länder es ebenfalls einführen, dann werden die Ausländer welche hier leben auch ihr bedingungsloses Grundeinkommen von ihren Heimatstaaten erhalten. Sie müssten allerdings dann auch die Grundleistung in Österreich bringen, denn hier leben sie ja.

Wir hätten dann gleich „Devisen“ zur Verfügung.

Das gleiche gilt natürlich für Österreicher, welche temporär im Ausland leben.

Sollten Ausländer ihren Lebensmittelpunkt in Österreich haben und mehr als die Hälfte ihrer Lebzeit hier verbracht haben, dann müsste sie mit Österreich einen Vertrag machen, der einem Bekenntnis zu Österreich gleichkommt und natürlich Österreichische Staatsbürger werden, welche auch die Österreichische Kultur bedingungslos anerkennen.

Es geht nämlich keinesfalls an, dass Ausländer hier leben, unsere Kultur nicht respektieren und in Wahrheit eine Usurpation unseres Landes, gestützt vom Heimatland, verfolgen. Mit anderen Worten, unser Land unterwandern, eine schleichende Übernahme verfolgen. Wir müssen wachsam sein und die Absichten erkennen, welche uns in den Abgrund führen könnten.

Darüber hinaus muss das bedingungslose Grundeinkommen monatlich mindestens 1.700,- „Euros“ Wert betragen, denn es darf nicht ein Knebelungsbetrag sein, der die Menschen erneut in Zwänge stößt.

Die Kontrolle über das Grundeinkommen muss aufgeteilt sein auf Österreichische Regionen, es darf nicht von einer zentralen Stelle gedruckt, gemünzt und vergeben werden.

Es darf keinen Privateigentümer des Geldes oder des Gelddruckens geben, es muss den Österreichern gehören, denn diese bringen die Leistung. Ämter und beeidete Beamte sollen diese Aufgabe tragen. Keine GmbHs etc.

Die Privatisierungen sind ebenfalls nichts anderes als Enteignungen und Beraubungen unseres Österreichischen Eigentums, was letztlich ebenfalls einer schleichenden Usurpation gleich kommt.

Es muss eine Ehre sein Beamter wieder sein zu dürfen!

Und das ist es auch, denn jeder Beamte arbeitet ausschließlich für UNS Österreicher.

Beamte werden vom Volk geschützt.

Niemand darf am Geld direkt partizipieren! Diese hier beschriebene Maßnahme soll auch nur ein erster Schritt in Richtung „Geldfreiheit“ sein – keiner braucht das Geld!

Das Geld muss im Umlauf bleiben und darf den Geldumlaufbetrag nicht überschreiten.

Es sollte muss auch einen Geldverfall geben, wenn es nicht benutzt wird á la Wörgl …

Wie lange die ausgegebene Geldmenge gültig ist muss überlegt werden.

Das Geld muss nach einer gewissen Zeit zurück an den Herausgeber und mit einem neuen Gültigkeitsdatum gestempelt werden. Das muss im Detail genau überlegt werden!

Ein Horten von Geld darf/muss keinen Sinn machen!!!!

Die Geld-Gesamtmenge muss gut überlegt werden und vom BIP ausgehend berechnet werden.

Es könnte auch so sein, dass jedes Bundesland seinen eigenen „Neuen Österreichischen Schilling“ ATNS macht.

Den ATNS Steirer, den ATNS Oberrösterreicher… etc. – alles hat jedoch Geltung in ganz Österreich. Wenn die Nachbarländer wieder ihre Nationale Währung haben, dann wird gewechselt wie früher.

Geld ist keine Handelsware, darf daher nicht als Ware auf den Börsen notieren, bzw. gehandelt werden.

Wir dürfen niemals vergessen, dass Geld für die Leistung der Österreicher steht und sobald damit Handel betrieben wird, wird der Österreicher sofort wieder als Sklave kategorisiert.

Es ist zu überlegen, ob man überhaupt auf den Börsen mit dem neuen Geld aufscheinen möchte – wegen allfälliger Wechselkurse???

Soweit meine grob beschriebenen Vorstellungen zur Veränderung des Geldsystems.

Und ja, natürlich muss der Zins abgeschafft werden!

Wir müssen darüber diskutieren und schleunigst das herrschende Geldsystem ändern – denn dies ist das Grundübel der Menschheit.

Und JA ich bin sehr dafür, dass wir ÖSTERREICH es machen und damit beginnen – besser heute als gestern!!!!!!!!!!!!!!

Wünsche höchstmögliche Wachsamkeit auch während den Feiertagen!

AnNijaTbé am 18.11.2011

~~~

http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen

http://www.initiative-grundeinkommen.ch/content/home/index.htm

http://grundeinkommen-tv.blogspot.com/2006/03/daniel-hni-motivation.htm

http://grundeinkommen.tv/

Bitte beteiligt euch an der Diskussion zur Veränderung des Geldsystems!

Jeder kann seine Kommentare hier hereinstellen …

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Die erste richtige Massnahme zur Veränderung der globalen Zustände

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. giftfrei

     /  20. Dezember 2011

    KenFM über: Die Geldsendung! KOMPLETT AUF KENFM.DE

    Doch dieses Spiel ist jetzt vorbei, es ist ausgereizt und hat keinerlei Grundlage mehr für einen Weiterbestand!
    Das bisherige Geldsystem ist als Betrug an der Menschheit entlarvt!

    Liken

    Antworten
  2. Guter Blog, gefaellt mir sehr. Auch interessante Themen.

    Liken

    Antworten
  1. Vom „Geschenk“ paralysiert « Wissenschaft3000
  2. 09.06.2012: LUST AUF NEUES GELD? – Veranstaltung « Wissenschaft3000

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: